Sandwich-Cookies mit kandiertem Ingwer und veganer Cashew-Creme

by Emilie
Sandwich-Cookies mit kandiertem Ingwer und veganer Cashew-Creme

Meine allerallerallerALLERliebste Kombination zur Zeit sind diese Kekse zusammen mit einer guten Schwarzteemischung… Das ist mein aktuelles Medikament gegen Grau-Wetter-Depressionen und meine Droge für vorweihnachtliche Freuden.

Die perfekten Gewürz-Ingwer-Sandwich-Cookies (vegan, außen knusprig, innen weich)

Es passiert nicht häufig, dass ein Rezept auf Anhieb funktioniert. Vor allem nicht beim Backen. Wer anfängt, mit Mehl, Fett und Bindemitteln zu experimentieren, kann „frei Schnauze“ auch mal ordentlich drauffallen. Wenn dann noch eine vegane Ambition dazu kommt … Oh je.

Umso größer war bei mir die Freude, dass diese Kekse schon nach dem ersten Durchlauf PERFEKT geschmeckt haben. Vielleicht für meine Verhältnisse etwas zu süß (wer schon einmal meine Backwerke nachgebacken hat, hat sicherlich gemerkt, dass meinem Gaumen auch eine süße Nuance reicht), von der Konsistenz und den Gewürzen sind sie aber genial. Ich habe sogar noch ein zweites Blech hinterhergeschoben, mit der Hälfte des Zuckers. Aber nein, es blieb beim ersten Versuch. Ein wahrer Treat, der mit dem herben Tee perfekt harmoniert.

Die perfekten Gewürz-Ingwer-Sandwich-Cookies (vegan, außen knusprig, innen weich)

Meinen Freund erinnern die Kekse an Lebkuchen, was an dem Pfeffer, dem Zimt und natürlich (!) dem Lebkuchengewürz liegt. Wer auf Weihnachten noch eine Weile warten kann, lässt das Lebkuchengewürz weg oder ersetzt es mit Nelkenpulver oder Kardamom.

Die perfekten Gewürz-Ingwer-Sandwich-Cookies (vegan, außen knusprig, innen weich)

Nach dem Backen der Kekse könnt ihr euch entscheiden: Wollt ihr sie einfach so vernaschen oder wollt ihr eine cremig-süße Nachmittagstief-rettende Bombe daraus machen? Wenn letzteres der Fall ist, kommt an dieser Stelle die vegane Frischkäsefüllung ins Spiel. Sie gibt dem Kekssnack noch eine ordentliche Ladung Protein und Fett, so dass ihr euren kleinen Hunger nach einem Doppel-Sandwich-Keks garantiert vergessen habt.

Die perfekten Gewürz-Ingwer-Sandwich-Cookies (vegan, außen knusprig, innen weich)

{Werbung}

Die besondere Zutat an diesen Keksen sind die Ingwerstreuselchen. Diese wurden mir freundlicherweise von den super sympathischen „the ginger people“ zugeschickt. Hinter dem Namen verstecken sich passionierte Menschen aus England, die ihre Ingwerprodukte nun auch uns Deutschen andrehen wollen. Zum Glück! Selten habe ich ein so liebevolles Design und so hohe Qualität gesehen.

Ginger Streuselchen

Ich habe also mit großem Enthusiasmus ihr Paket entgegengenommen und probiere mich zur Zeit fleißig durch den Inhalt.

„the ginger people“ vertreiben ihre Produkte zur Zeit noch in ausgewählten Bioläden oder über das Internet. Wer keine Ingwerstreuselchen in seinem liebsten Reformhaus findet, hackt einfach kandierten Ingwer klein – der ist in Deutschland leichter zu finden.

Warum Ingwer eine meiner Lieblingszutaten im grauen Herbst ist, erfahrt ihr in einem der nächsten Beiträge. Ich habe nämlich noch einige weitere Einsätze für die scharfe Knolle geplant…. ;)

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

5 comments

Tulpentag October 9, 2015 - 12:00

Ich hab gerade deinen Blog entdeckt und bin begeistert. Ich muss jetzt erstmal eine Weile hier rumschmökern ;)
Die Cookies sehen lecker aus. Die werd ich wirklich mal nachmachen.
Lieben Gruß,
Jenny

Reply
Emilie October 9, 2015 - 13:03

Hey Jenny,
oh das ist so lieb, danke dir! Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Deiner ist aber auch nicht schlecht…Da gehe ich jetzt mal schmökern. ;)
Ganz lieber Gruß zurück,
Emilie

Reply
Krisi von Excusemebut... October 18, 2015 - 15:36

Wow das ist ja ein ganz tolles Rezept. Die Cookie Sandwichs sehen unheimlich lecker aus. Da hätte ich jetzt sehr gerne einen davon…
LIebe Grüsse,
Krisi

Reply
Chrissie October 21, 2015 - 16:50

Die Kekse klingen lecker, was mich aber bisher davon abhält die nachzubacken, ist die Molasse. Damit meinst du ja sicher nicht den extrem süßen Zuckerrübensirup, richtig? Wo kaufst du denn richtige Molasse? Oder ließe sich die Molasse vielleicht ersetzen?
Liebe Grüße, Chrissie

Reply
Emilie October 21, 2015 - 20:44

Hey Chrissie,
zu allererst: Da ich den Trick mit der “molasses” von neuseeländischen Hausfrauen gelernt habe, ist aus Versehen etwas Denglisch in das Rezept geflossen. Auf Deutsch heißt das ganze Melasse, ist ein Abfallprodukt bei der Zuckerherstellung und enthält noch viele Mineralstoffe. Sie verleiht den Keksen einen tieferen Geschmack. :)
Ich kaufe meine Melasse im Bioladen – dort gibt es die richtig dunkle, zähflüssige Masse, die pur ein wenig nach Lakritze schmeckt. Aber nicht abschrecken lassen – sie schmeckt verbacken super lecker und überhaupt nicht mehr lakritzig!
Lieber Gruß, Emilie :)

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies