Leichte Buttermilch-Crêpes mit Nektarinen-Pflaumen-Kompott

by Emilie
Buttermilch-Crêpes

Mit diesem Rezept möchte ich mich offiziell vom Sommer verabschieden. Wobei … von möchten kann keine Rede sein (!), es ist eher ein seufzendes Nachgeben und Hinwenden zum nächsten Kapitel dieses Jahres.

Und das beginnt ganz traditionell mit Pflaumen und einer neuen (bzw. wiederentdeckten) Liebe.

Buttermilch – Kalorienarme Cremigkeit

Seit wir unseren indischen Gast für mehrere Tage bewirteten, steht bei uns wieder regelmäßig Buttermilch im Haus. Für Motty war Buttermilch ein guter Kompromiss aus indischem und deutschen Frühstück, den er jeden Morgen eingehen konnte. Wir tranken aus Höflichkeit immer mal mit – und blieben dabei!

Reine Buttermilch ist nicht jedermanns Sache. Sie schmeckt streng säuerlich, klumpt manchmal. Doch nach den ersten paar Schlucken passen sich die Geschmackszellen schnell an den ungewohnten Geschmack an, zumindest geht mir das so. Ich liebe Buttermilch vor allem zu Nektarinen und kann sie auch mit Cornflakes essen.

Ganz besonders toll ist Buttermilch in Crêpes und Pfannkuchen aller Art. Hier schafft die Säure zusammen mit Natron einen ordentlichen Trieb und das Schleimige der Milch für Cremigkeit. Ich habe sie nun in Crêpes verbacken – und war von dem Ergebnis begeistert!

Leichte Crêpes für jeden Tag – Dank Buttermilch!

Über viele Jahre hinweg benutze ich immer ein und das gleiche Crêpes Grundrezept, dass ich mir mit 15 zum Kauf meines ersten eigenen Küchengerätes (dem Crêpes Maker) ausgedruckt hatte. Mit meinem steigenden Ernährungsbewusstsein konnte ich die Mengen an zerlassener Butter natürlich nicht mehr jeden Tag durch gehen lassen. Und dabei essen wir an freien Tagen fast immer Crêpes, Waffeln oder Pancakes zum Frühstück!

Möglich wird das mit dem folgenden Rezept. Es ist sehr leicht schmeckt trotzdem total gut. Ich war total baff, dass die Crêpes auch ohne Butter so schön fein und zart werden… Sie zerschmelzen auf der Zunge und sind mein neues Go-To-Rezept!

P.S.: Dank Haferflockenmehl sind die Crêpes nicht nur glutenfrei, sondern gehen auch als vollwertiges Frühstück durch.

Leichte Buttermilch-Crêpes mit Nektarinen-Pflaumen-Kompott

Category: Frühstück, Rezepte

1 Portion

Buttermilch-Crêpes

Ingredients

    für die Crêpes
  • 1/2 Tasse Buttermilch
  • 1/2 Tasse Haferflockenmehl (Haferflocken gemahlen)
  • 1/4 Tasse Mineralwasser
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
    für das Kompott
  • 1 reife Nektarine, in Spalten geschnitten
  • eine große/eine handvoll Pflaumen/Zwetschken, halbiert

Instructions

  1. Alle Zutaten der Crêpes mit einander verrühren. Am besten ein Handrührgerät benutzen, damit ein homogener Teig entsteht.
  2. Für das Kompott das Obst mit einem kleinen Schluck Wasser in einem kleinen Topf köcheln lassen.
  3. Eine flache Pfanne oder eine Crêpespfanne mit etwas Butter einschmieren und erhitzen. Die Crêpes darin vorsichtig ausbacken.
  4. Crêpes mit Kompott serviere und eventuell mit Zimt bestäuben.
https://emiliestreats.de/leichte-buttermilch-crepes-mit-nektarinen-pflaumen-kompott/

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies