Kichererbsen-Waffeln aus Kichererbsenmehl mit veganem Pesto

by Emilie
Kichererbsen-Waffeln

Wenn hier irgendetwas auf dem Blog bereits genug vertreten ist, sind das Rezepte mit Kichererbsenmehl. Ich konnte es aber nicht lassen und setze noch einen drauf. Denn Kichererbsenmehl-Teig lässt sich auch wunderbar verwaffeln! Und an gesunden Waffeln kann es doch sowieso nie genug geben, oder? ;)

Oh, du vielseitig einsetzbares Kichererbsenmehl!

Kichererbsenmehl-Pancakes, –Cracker, Samosas, –Falafel und jetzt auch noch Kichererbsenmehl-Waffeln! Ich komme nicht mehr heraus aus dem Kichern und bin ganz scharf darauf, euch in das Rezept mit einzuweihen. Der Teig ist in 2 Minuten zusammengerührt und sehr einfach (und damit sehr preisgünstig), muss allerdings mindestens eine Stunde stehen, um die richtige Konsistenz zu erreichen. Für Menschen, die – wie ich – ihre Mahlzeiten im Voraus planen, ist das kein Problem und alle anderen müssen sich eben mal zusammenreißen. Nach der kurzen Wartezeit ist die Zeit nämlich reif für knusprige, zarte Waffeln, die Dank des Kichererbsenmehls ballaststoffreich, proteinreich und komplett ohne Gluten sind.

Das ultimative Pestoding

So nennt sich die Initiative von den Pesto-verrückten Bloggerinnen, die jeden Monat eine ganze Reihe von Pestos zusammen verbloggen. Auch ich bin dieses Mal mit von der Partie und serviere zu meinen Kichererbsen-Waffeln ein veganes Pesto aus Petersilie und Basilikum. Ähnlich zu meinem grünen Pesto kommt es ohne Parmesan aus, was aber Dank kräftigem Salzeinsatz gar nicht stört.

Pesto mal preisgünstig – Versuch’s mit Sonnenblumenkernen!

Was mich in der Vergangenheit vom exzessiven Pesto-Machen abgehalten hat, war der Gedanke an die teuren Pinienkerne. Ein Pasta-Teller zum Preis von 5 Euro? – Nein Danke. Eine Stulle, von deren Geld ich mir auch sonstewas hätte kaufen können? – Lieber nicht.

Und so vergingen viele Jahre, in denen mein Bauch sich nur selten mit Pesto-Göttlichkeiten voll schlug. Bis ich eines Tages Sonnenblumenkerne in den Mixer schmiss und die Pinienkern-Notwendigkeit total vergaß.

Dass Pesto nicht klassischerweise aus Basilikum, Parmesan und Olivenöl bestehen muss, zeigen die Pesto-Mädels jeden Monat mit Bravour auf’s Neue. Sie haben mir beigebracht, dass Pesto auch süß geht und in den unterschiedlichsten Farben daherkomme! Ich bin stolz, dieses Jahr Teil der Blogger-Parade “Pestoding” sein zu dürfen.

 

Hier kommt ihr zu den anderen Rezepten:

Wunderbrunnen – Kürbiskernpesto – Kleiner Kuriositätenladen – Pesto-Pastasalat – Cuisine Violette – Nudelsalat mit Basilikumpesto – SweetPie – Bratkartoffeln mit rotem Pesto aus getrockneten Tomaten und Cashewkernen – Münchner Küche – Bruschetta mit Brokkoli-Pesto – Gaumenpoesie – Bresaola-Röllchen mit Ricotta und Rucola-Pesto – Jankes*Soulfood – Gebackene Fetawürfel mit Kirschpesto – Raspberrysue – Grünes Shashuka

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und bedanke mich bei meinen tollen Blogger-Kollegen! :D

 

Kichererbsen-Waffeln aus Kichererbsenmehl mit veganem Pesto

2 Portionen

Kichererbsen-Waffeln

Ingredients

    für die Waffeln
  • 1 Tasse Kichererbsenmehl
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 EL Chiasamen oder geschrotete Leinsamen
  • 2 EL ÖL
  • eine Prise Cumin
  • eine Prise Paprika-Pulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
    für das Pesto
  • 20g Basilikum
  • 20g Petersilie
  • 20g Rucola
  • 60g Olivenöl
  • 40g Sonnenblumenkerne (oder auch Hanfsamen, Cashews, Paranüsse)
  • Saft einer halben Zitrone + ein daumengroßes Stück der Zitronenschale
  • 1/2 oder eine kleine Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Instructions

  1. Alle Waffel-Zutaten bis auf das Backpulver miteinander verrühren. Es sollten sich dabei keine Klumpen bilden! Den Teig für eine Stunde stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Pesto vorbereiten. Dazu das Grünzeug waschen und alle Zutaten fein pürieren. Das Pesto kräftig mit Salt und Pfeffer würzen
  3. Das Waffeleisen vorheizen.
  4. Das Backpulver zum Teig geben, verrühren und die Waffeln ausbacken. Wer will, kann einen Pesto-Klecks auf den Waffelteig geben und so das Pesto mit einbacken. Die Waffeln lieber etwas länger backen, bis sie braun werden.
  5. Die Waffeln sollten sehr knusprig sein. Sind sie das nicht, legt sie noch einmal für etwa 2 Minuten in das Waffeleisen. Kalt gewordene Waffeln können auf diese Weise wieder heiß gemacht werden.
  6. Das Pesto zu den Waffeln servieren und genießen.
https://emiliestreats.de/kichererbsen-waffeln-aus-kichererbsenmehl-veganes-pesto/

 

Pin it:

Das könnte dir auch gefallen:

13 comments

Jankes*Soulfood August 17, 2017 - 15:48

Liebe Emilie,
wie schön, dass du wieder dabei bist, auf dein Rezept hätte ich nicht verzichten wollen. Toll dass du aufzeigst, wie vielseitig Pesto sein und dass man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.
Der heimliche Star deines Beitrags sind für mich die leckeren Waffeln (*kicher).
Liebe Grüße Janke

Reply
Corinna Frei August 17, 2017 - 18:06

Hallo meine Liebe,
wird höchste Zeit auch in der Schüsselglück Küche die Kichererbsenmehlpackung endlich aufzureißen und deine Rezepte zu testen! Die Samosas stehen schon ewig auf meiner To Do Liste und die Waffeln hab ich direkt auf meine Herbst liste gepinnt (bin ja seit Neuestem auch auf Pinterest schwer aktiv :) ) Sieht superlecker aus! Jetzt fehlt mir nur noch das passende Waffeleisen…

Liebe Grüße aus Frankfurt und bis bald,
Corinna | http://www.schuesselglueck.de

Reply
Raspberrysue August 18, 2017 - 09:26

Ha! Ich hab hier noch eine Packung Kichererbsenmehl stehen, aus dem ich demnächst Nudeln machen will. Jetzt weiß ich, was ich mit dem Rest machen könnte.. Liebe Grüße!

Reply
Johanna September 4, 2017 - 14:38

Habe heute die Waffeln gemacht! Richtig lecker :) Habe noch getrocknete Tomaten und frischen Rosmarin mit in den Teig gegeben und bin echt begeistert. Werde ich bestimmt öfter machen.

Liebe Grüße,
Johanna

Reply
Emilie September 4, 2017 - 15:01

Hey, vielen Dank liebe Johanna! Ich bin auch immer wieder begeistert und habe eigentlich immer Kichererbsenmehl im Haus. :)
Bester Gruß,
Emilie

Reply
Gudrun January 29, 2018 - 17:55

Liebe Emilie,
Bei mir hat sind die Waffeln leider nichts geworden. Es hat jeweils eine Schicht am unteren und oberen Teil des WaffelEisens angeklebt und war fast nicht mehr zu entfernen :(. Allerdings auch meine ersten Waffeln überhaupt und dann direkt ohne Gluten.
Liebe Grüße

Reply
Emilie January 29, 2018 - 18:22

Liebe Gudrun,
das tut mir sehr Leid! Ein neues Waffeleisen braucht meist seine Zeit, um richtig warm zu werden und vor allem, um einen gewissen Fettfilm aufzubauen. Taste dich doch am besten mit simpleren Waffelrezepten an dein neues Gerät heran und finde heraus, was es braucht – vielleicht mehr Fett, mehr Zeit?
Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!
Emilie

Reply
Naschengelchen November 13, 2018 - 11:52

Hi,
ich experimentiere schon lange mit alternativen zu Weizenmehl, Zucker, etc.
DAS REZEPT IST DER HAMMER!!! Ich habe es mir leicht angepasst und habe nun dank dir ein neues Leibgericht.
Glg,
Naschengelchen

Reply
Emilie November 13, 2018 - 16:06

Wow, vielen Dank für dein klasse Feedback! Das freut mich riesig. :D
Guten Hunger,
Emilie

Reply
Petra November 26, 2018 - 00:19

Hallo Emilie,

ich besitze eine Silikonwaffelform für den Backofen und ich hatte eine Tüte Kichererbsenmehl im Schrank. Also hab ich das Rezept ausprobiert. Und ich bin begeistert. Werde nur das Salz reduzieren. Danke. und Liebe Grüße Petra

Reply
Emilie November 26, 2018 - 16:12

Liebe Petra, das freut mich sehr! Großartig!
Viele Grüße, Emilie

Reply
Michael March 2, 2019 - 20:24

Hi,
wieviel Gramm/Milliliter sind eine Tasse?
VG Michael

Reply
Emilie March 4, 2019 - 18:34

Etwa 240 ml. :)

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies