Hülsenreiche Kekse mit Kichererbsenmehl und viel Zimt

by Emilie
Hülsenreiche Kekse mit Kichererbsenmehl und viel Zimt

Ich habe meine erste “Arbeitswelt”-Weihnachtsfeier geschmissen! Premiere! Wie bei so vielem, das ich dieses Jahr zum ersten Mal gemacht habe (und das war einiges), habe ich versucht, mich nicht von gängigen Methoden oder ungeschriebenen Gesetzen verunsichern zu lassen, sondern auf mein Bauchgefühl zu hören. Am besten hat sich für unser kleines Start-Up-Team im Endeffekt keine große Sause angefühlt, sondern ein Nachmittag im Foodlab-Labor. Hier tüfftle ich seit einigen Monaten an unseren gesunden Snackprodukten aus Hülsenfrüchten. Für unsere hülsenreiche Weihnachtsedition füllten wir in die Messbecher spontan Glühwein und bauten die Edelstahltische zur Backstube um. Mit “Christmas Jazz”- und “Christmas Coffee House”-Playlist verarbeiteten wir dann die letzten Reste Kichererbsenmehl und plauderten vergnügt und mit Spannung in den Gliedern darüber, was wir bereits erreicht haben und was noch kommen soll.

Aus Kichererbsenmehl Kekse backen

Unsere Kekse sind im Endeffekt so gut geworden, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Die Inspiration kam von der fantastischen Lena von Lenaliciously, wir haben allerdings ein paar Kleinigkeiten geändert. Nussmus ersetzen wir durch Sonnenblumenkernmus (als Hommage an unseren Sonnenblumenkern-reichen Sommer, denn Simon zeigte mir, wie gut Sonnenblumenkerne zusammen mit dunkler Schokolade schmecken), Reismehl durch helles Dinkelmehl (da wir alle Gluten vertragen) und abgewogen wurde pi mal Daumen mit Reagenzgläsern und Messbechern. Klappte wunderbar!

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies