Fabelhafter Linsensalat mit Butternut, Granatapfel und Rucola

by Emilie
Fabelhafter Linsensalat mit Butternut, Granatapfel und Rucola

Aaaaaah schade! Die Zeit, in der ich ausschlafen konnte, bis mich die Sonne weckte, ist nun offiziell vorbei. Das Semester geht wieder los. Das heißt Stundenplanzusammenstellen, Bücher hervorkramen, Blöcke besorgen und ran an den Speck! Für mich stehen herrlich spannende Sachen auf dem Programm, besonders freue ich mich auf die Module „Humanernährung“ und „Warenkunde“.

Meine letzte Woche Ferien habe ich intensivst genutzt. Eine Woche Berlin mit drei Konzerten, einem Oma & Opa Besuch, Pilze sammeln, Kürbisse ernten und als weiteres Highlight ging’s auf die Berlin Food Week. Wuuuha! Und das alles, obwohl ich doch leicht angekränkelt war. Na, wie sagt man so schön? Einfach weiter machen, ausruhen kommt später!

Zum Glück haben sich meine Riechzellen am Ende der Woche wieder zum Dienst gemeldet. Ich konnte die Köstlichkeiten der #berlinfoodweek uneingeschränkt wahrnehmen und war in der Lage, meine Inspirationen zu Hause kreativ umzusetzen. Ich präsentiere euch also nun einen Linsensalat, der nicht weniger als eine Geschmacksexplosion in euren Mündern hervorrufen wird. Schärfe, fruchtige Noten, cremige Texturen und Käse – wenn der nicht auch auf der Food Week weggegangen wäre wie warme Semmeln, weiß ich auch nicht!

Fabelhafter Linsensalat mit Kürbis, Granatapfel und Rucola

Lange Texte zum Semesterstart habt ihr bestimmt genug, deshalb habe ich beschlossen, mich kurz zu fassen und euch die volle Pracht des Linsensalats aneinanderzuhängen. Wohl bekommt’s! :)

Fabelhafter Linsensalat mit Kürbis, Granatapfel und Rucola

Fabelhafter Linsensalat mit Kürbis, Granatapfel und Rucola

Fabelhafter Linsensalat mit Kürbis, Granatapfel und Rucola

Fabelhafter Linsensalat mit Kürbis, Granatapfel und Rucola

Fabelhafter Linsensalat mit Kürbis, Granatapfel und Rucola

Fabelhafter Linsensalat mit Butternut, Granatapfel und Rucola

Fabelhafter Linsensalat mit Butternut, Granatapfel und Rucola

Ingredients

    für den Salat
  • 1 Tasse Belugalinsen
  • 1 kleiner (!) oder ein halber Butternutkürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Granatapfel
  • Rucolasalat
  • etwa 100g Schafskäse, mehr nach Geschmack
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Kumin (gemahlener Kreuzkümmel)
    für das Dressing
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • frischer Pfeffer

Instructions

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Kürbis schälen und teilen. Die Hälfte in grobe Würfel schneiden. (Anmerkung: Ich röste gleich den ganzen und habe dann für den nächsten Salat Kürbiswürfel zur Hand.)
  3. Die Zwiebel in grobe Ringe schneiden, sehr große Ringe halbieren.
  4. Die Würfel mit den Ringen auf einem Backblech verteilen und mit einem ordentlichen Schuss hitzestabilen Öl (warmgemachtes Kokosöl, Rapsöl), dem Paprika- und dem Kümmelpulver vermengen. Salzen. Etwa 15 Minuten im Ofen rösten, bis das Kürbisfleisch weich, aber noch bissig ist. (Gabeltest)
  5. In der Zwischenzeit die Linsen gründlich waschen und mit der doppelten Menge an Wasser und einem EL Essig zum kochen bringen. Nur so lange kochen, bis die Linsen al dente sind - aufpassen, dass sie nicht zu matschig werden.
  6. Den Granatapfel vorsichtig teilen (wie eine Orange einschneiden, dann aufbrechen) und die Kerne heraus holen.
  7. Den Käse grob bröckeln und das Dressing anrühren. Den Salat waschen.
  8. Die fertigen Linsen, den Kürbis und die restlichen Zutaten miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
https://emiliestreats.de/fabelhafter-linsensalat-mit-butternut-granatapfel-und-rucola/

 

An alle Stundent*innen:

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Start ins Semester!!! :)

 

Das könnte dir auch gefallen:

11 comments

Chrissie October 4, 2015 - 14:09

Oh, das sieht himmlisch aus. Ich habe hier noch einen Hokkaido liegen, bei dem ich die ganze Zeit am Grübeln war, was ich aus dem guten Stück mache – Hokkaido funktioniert ja sicher auch für das Rezept, oder?

Lg, Chrissie

Reply
Emilie October 4, 2015 - 14:23

Aber klar! Schmeckt dann nur leicht anders, nicht ganz so buttrig-nussig. Beim Hokkaido sparst du dir natürlich einen Arbeitsschritt….das Schälen! Grooooßer Vorteil haha! :D
Guten Appetit und ganz liebe Grüße zurück!

Reply
Frl.Moonstruck October 4, 2015 - 15:28

Oh wow, das müsste genau mein Ding sein – da ist alles drin, was ich richtig, richtig gerne mag. :)

Reply
Emilie October 4, 2015 - 18:21

Na wunderbar! Dann scheinen unsere Geschmäcker recht ähnlich zu sein… ;)

Reply
Mia von Kleiner Freitag October 5, 2015 - 00:25

Liebe Emilia,
erst einmal möchte ich mich bei dir für deinen wunderbaren Kommentar auf meinem kleinen Freitag bedanken! Es ist so schön zu sehen, dass es Gleichgesinnte gibt :-) Meine Augen können gerade gar nicht genug von deinen tollen Bildern bekommen. Die Kombination der Zutaten sieht einfach so genial aus und hört sich super lecker an! Dein Salat wird auf jeden Fall nachgemacht :-)
Hab einen schönen Montag!
Viele herzliche Grüße
Mia

Reply
Emilie October 5, 2015 - 09:33

Hey Mia,
danke für die lieben Worte! Freut mich, dass du den Salat ausprobieren magst – du wirst es nicht bereuen!
Ich wünsche dir auch einen wunderbaren Start in die Woche!
Gruß zurück,
Emilie :)

Reply
Ela October 7, 2015 - 11:01

Liebe Emilie,
mir geht es gerade ähnlich wie dir, nur dass ich meine Vorlesungen beendet habe und gerade am Anfang meiner Bachelorarbeit sitze.
Da kommt die kleine Ablenkung und deine tollen Bilder gerade passend!
Super Kombination :)
Liebe Grüße und einen guten Start,
Ela

Reply
Emilie October 7, 2015 - 11:20

Hey Ela,
Uuuuuh, die Bachelorarbeit. Da freue ich mich drauf! Ist bestimmt nicht einfach, aber eine tolle Herausforderung! Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit deiner!
Liebe Grüße zurück, Emilie :)

Reply
Carolin von Caros Küche November 6, 2015 - 08:24

Hui, der sieht ja gut aus!
Ich hab mich die Woche das erste Mal in meinem Erwachsenenleben an Linsen rangetraut und fand sie toll. Jetzt bin ich natürlich immer dankbar für weitere Rezepte :D

Danke für deine Bestärkung darin, Bulgursalat zu jeder Gelegenheit zu servieren :) Bei mir waren nämlich auch immer alle glücklich!

Ja, dass Bulgur Weizen ist, wusste ich. Da ich keine Probleme mit Gluten habe, hab ich mir über Alternativen noch keine Gedanken gemacht.
Vielen Dank für deine Anregung!

Liebe Grüße!

Reply
Emilie November 6, 2015 - 10:10

Dankeschön! :) Ja, so ist das manchmal – einige Sache lässt man sein halbes Leben unbeachtet und eines Tages ist es dann soweit: Sie kommen in die Küche gehüpft und plötzlich liebt man sie! ^^

Sehr gut, du weißt Bescheid, ich seh schon! (Y) :D

Schönes Wochenende wünsche ich dir! :)

Reply
7 Kürbis-Rezepte, die nichts mit Suppe zu tun haben | zauberhafte-elv.de: Modeblog & Lifestyleblog October 28, 2016 - 15:33

[…] Linsensalat, der meine zwei Herbstlieblinge Granatapfel und Butternut Kürbis auf der Zutatenliste […]

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies