Cremiger Kohlrabisalat mit Sumach und Belugalinsen

by Emilie
Cremiger Kohlrabisalat mit Sumak und Belugalinsen

Vielleich sollte ich nur noch ganzjährig-saisonale Rezepte fotografieren. Denn mit dem Teilen der Rezepte bin ich immer ganz schön im Verzug. Dieser Kohlrabisalat zählt gerade noch so in den Spätsommer, er zählt schließlich zum Kohl. Mit seinem leichtem Joghurtdressing passt er zwar perfekt zu einer Grillparty, aber auch im Winter macht er sich gut als Mittagessen oder leichte Beilage. Die Inspiration für dieses Rezept habe ich vom Meisterkoch Ottolenghi, von dem ich leider nur ein Buch besitze. Dafür aber ein tolles, denn in „Jerusalem“ sammelte er zusammen mit einem Freund klassische Rezepte aus seiner Heimat. Ich liebe es, auf dem Teller zu verreisen und so mein Fernweh zu stillen. Vielleicht gelingt euch das mit meinem Kohlrabisalat ja auch.

Hülsenfrüchte als Sattmacher

Das Originalrezept von Ottolenghi beschränkt sich auf Kohlrabi und grünen Salat, ich fand aber die Kombination mit Belugalinsen sehr passend. Die sehen nicht nur grandios aus: Schwarze Punkte im weißen Meer, sondern machen auch satt. Schnell wird aus einer leichten Beilage ein vollwertiges Gericht, zu dem ich höchstens noch etwas frisches Fladenbrot oder einen Tee servieren würde. Dieser Trick, der eigentlich gar keiner ist, funktioniert mit allen Salaten: Kombiniert euer Lieblingssalatrezept einfach mit eurer Lieblingshülsenfrucht und schon kommt ein wirklicher Sattmacher heraus, der jeden Hunger stillt.

Kohlrabisalat mit Sumach und Belugalinsen

Cremiger Kohlrabisalat mit Sumak und Belugalinsen

Ingredients

  • 1 Tasse Belugalinsen, für mind. 5. Stunden eingeweicht
  • 1,5 Tassen Wasser
  • Salz
  • 1-2 Stück Kohlrabi mit Grün
  • 150g Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Minze, fein gehackt
  • Sumach
  • Salz, Pfeffer

Instructions

  1. Die eingeweichten Linsen gründlich abspülen und mit dem Wasser aufsetzen. Zum Kochen bringen und dann für etwa 10 min weitergaren.
  2. Den Kohlrabi in dünne Scheiben oder Würfel schneiden. Das Grün kann ebenfalls verwendet werden: Am besten schneidet ihr es in feine Streifen.
  3. Für das Dressing den Joghurt mit Knoblauch, Zitronensaft, Olivenöl und Minze verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Dressing zum Kohlrabi geben und eventuell kurz durchziehen lassen. Die Linsen unterheben und den Salat mit reichlich Sumach servieren.
https://emiliestreats.de/cremiger-kohlrabisalat-mit-sumach-und-belugalinsen/

Cremiger Kohlrabisalat mit Sumak und Belugalinsen

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies