Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden (glutenfrei)

by Emilie
Apfelmus-Tarte

Der erste Sonntag im Oktober steht bei mir und 17 weiteren Foodbloggerinnen im Zeichen des Apfels. Zeit wird’s, ich habe schließlich diesen Sommer gefühlt nichts anderes getan als Äpfel einzusammeln. ;) Heute wird das Obst der Saison also vielfältig zelebriert: Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, eine bunte Reihe an Kuchenrezepten zusammenzubacken – was uns erstaunlich gut gelungen ist!

Denn herausgekommen ist eine großartige Vielfalt, die ihr euch unbedingt im Detail anschauen solltet. Ich verlinke euch die Rezepte gleich hier, damit ihr es nicht weit habt in den Apfelkuchen-Himmel:

Kleiner Kuriositätenladen – Tarte aux Pommes | Apfeltarte, 4x anders
Möhreneck – Gedeckter Apfelkuchen
trickytine – Ruck-Zuck-Apfelkuchen mit Quarkfüllung
Küchenlatein – Apfel-Karamellkuchen aus der Kastenform
Ina Is(s)t – Apfel-Zimtschnecken mit Zuckerguss
Jankes*Soulfood – Apfel-Schichtkuchen
Ye Olde Kitchen – Feine Apfeltarte
Delicious Stories – Apfel Tarte a la Pumpkin Spice  
S-Küche – Torta di Mele oder mein bester und schnellster italienischer Apfelkuchen
Lebkuchennest – Apfelbuchteln mit Apfel-Gewürzsauce und Zimtsahne
Feed me up before you go-go – Apfelweinkuchen
moey’s kitchen – Rustikale Apfel-Galette mit Ahornsirup-Sahne  
Wunderbrunnen – Apfelkuchen vom Blech mit Mandelkruste
Schlemmerkatze – Südtiroler Apfelstrudel
Herbs & Chocolate – Apfelstrudel mit karamellisierten Nüssen
Madam Rote Rübe – Apfel-Quark-Tarte mit Pistazien und mit Wonne vernascht
pastasciutta.de – Apfel-Plissee
Münchner Küche – Apfel-Mandelkuchen

 

Wie wird Mürbeteig besonders zart?

 Ich hätte schwören können, dass ich diese Frage bereits auf meinem Blog erläutert habe. Bei meiner Suche danach habe ich allerdings nichts dazu gefunden. Also erzähle ich hier und jetzt nochmal das, was sicherlich all meine Freunde schon zu hören bekommen haben: Dass es eigentlich super einfach ist, Mürbeteig herzustellen, dass das im Notfall sogar mit weicher Butter geht und dass ein einfacher Trick, wie das Gluten nicht verkleistert, ist, einfach kein Gluten zu benutzen!

Ihr versteht nur Backofen? Dann passt mal auf.

Die Wissenschaft hinter einem guten Mürbeteig

Die Schlüsselrolle in einem guten Mürbeteig spielt, wie so oft beim Backen, das Klebeprotein Gluten. Es befindet sich in Form von vielen komplexen Molekülen im Mehl und wird beim Kneten „aktiviert“. Je mehr man knetet, desto stärker vernetzen sich die Glutenmoleküle untereinander und desto weicher und elastischer wird der Teig.

Das ist bei einem Hefeteig erwünscht, da er so besser aufgehen kann und sich Poren bilden können (das Glutennetzwerk bildet als Grundstruktur sozusagen das Poren-Baugerüst).

Anders ist das beim Mürbeteig. Hier soll der Teig möglichst flach und blättrig bleiben, eine Vernetzung ist unerwünscht. Mürbeteig sollte also mit möglichst kalten Zutaten schnell bearbeitet werden, damit das Glutennetzwerk keine Chance bekommt,  sich auszubilden. Nur dann wird er blättrig-zart (eben mürbe).

Doch was passiert, wenn einfach kein Gluten im Teig vorhanden ist? Genau das, was Bäcker beim glutenfreien Brotbacken verfluchen: Nichts hält zusammen, der Teig bröselt und blättert. Blöd beim Brötchen, perfekt für einen Mürbeteig!

Apfeltarte mit doppelt Apfel und (fast) zuckerfreiem Mürbeteig

Mein Mürbeteig für die heutige Tarte bleibt eher salzig als süß und bildet so die perfekte Präsentierfläche für die doppelte Portion Apfel, die darauf Platz nehmen darf. Der Geschmack der verwendeten Apfelsorte kommt so besonders gut zur Geltung – in meinem Fall Äpfel von regionalen Bäumen, die ich aus dem Umkreis gepflückt habe.

 

 

Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden

Apfelmus-Tarte

Ingredients

    für den Mürbeteigboden:
  • 300 g (glutenfreies) Mehl (bei mir: 100g Buchweizen und 200g glutenfreier Mix)
  • 150g kalte Butter
  • 6 EL/50 ml kaltes Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • falls euch der Teig in der Verarbeitung zu krümelig ist: ein Eigelb oder etwas gequollene Flohsamenschalen
  • Fehlende Grammaturangaben folgen heute Nachmittag, bin gerade schlecht vorbereitet ohne mein Rezeptbuch unterwegs D:
    für die Füllung
  • mind 500 g Äpfel
  • optional: Zimt oder Vanille

Instructions

  1. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und dem Salz mischen und die (im besten Fall) kalte Butter in Stücken dazugeben. Das Mehl mit der Butter zwischen den Fingern zerreiben bis Krümel entstehen. Dann das Wasser hinzugeben und eine Teigkugel formen. Diese kalt stellen.
  2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. In der Zwischenzeit aus mind. 400 g Äpfeln Apfelmus kochen. Dazu die Äpfel eventuell schälen (für ein feineres Mus) oder aber auch einfach nur in Stücken schneiden und bei mittlerer Hitze auf dem Herd zerfallen lassen. Ich belasse es dabei, die Masse nur kurz mit der Gabel zu zerdrücken, ihr könnt das Mus aber auch fein pürieren. Falls euch das Mus zu sauer ist, könnt ihr Honig, Zucker oder Sirup hinzugeben, ansonsten würzt eventuell mit etwas Vanille oder Zimt nach.
  4. Während das Mus auskühlt, den Teig ausrollen. Das funktioniert am besten zwischen zwei Backpapieren. Den Teig in eine gebutterte Tarteform geben und die überstehenden Rände abschneiden. Aus dem Restteig lassen sich übrigens gute Apfeltaschen machen (einfach ein paar Apfelstücke in den Teig einschlagen und backen).
  5. Die Tarte mit einem Backpapier auslegen, mit trockenen Hülsenfrüchten oder Reis befüllen und für 15 Minuten blind backen.
  6. Das Mus dann in die Tarte füllen, glatt streichen und mit Apfelscheiben belegen. Ich verwende zwei Sorten und verteile diese abwechselnd auf der Tarte - doppeltes Apfel-Geschmackserlebnis!
  7. Den Kuchen nochmals für 15 Minuten in den Ofen schieben - bis der Rand goldgelb und die Äpfel leicht gebräunt sind!
  8. Genießen. :)
https://emiliestreats.de/apfelmus-apfel-tarte-mit-feinem-murbeteigboden-glutenfrei/

Das könnte dir auch gefallen:

5 comments

Apfelstrudel mit karamellisierten Nüssen - Saisonal schmeckt's besser - Herbs & Chocolate October 7, 2018 - 08:00

[…] Emilies Treats – Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden […]

Reply
Apfelweinkuchen | Feed me up before you go-go October 7, 2018 - 08:01

[…] Apfel-Quark-Tarte mit Pistazien pastasciutta.de – Apfel-Plissee Emilies Treats – Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden (glutenfrei) Münchner Küche – […]

Reply
Apfelbuchteln mit Apfel-Gewürzsauce und Zimtsahne – Foodblogger Saisonkalender Apfelkuchen-Sonderausgabe [Blogevent/Bloggernennung] | Lebkuchennest October 7, 2018 - 08:06

[…] Südtiroler Apfelstrudel Feed me up before you go-go  – Apfelweinkuchen Emilies Treats  – Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden (glutenfrei) pastascuitta  – […]

Reply
Apfel-Karamellkuchen aus der Kastenform - kuechenlatein.com October 7, 2018 - 09:41

[…] mit Pistazien und mit Wonne vernascht || pastasciutta.de: Apfel-Plissee || Emilies Treats: Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden (glutenfrei) || Münchner Küche: […]

Reply
Apfel-Blechkuchen mit Mandeln - Wunderbrunnen October 14, 2018 - 12:27

[…] Emilies Treats – Apfelmus-Apfel-Tarte mit feinem Mürbeteigboden (glutenfrei)  […]

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies