Vollwertige Dattelröllchen – unser all-year-favourite Rezept zur Weihnachtszeit

by Emilie

Sie sehen vollwertig aus, sie schmecken auch vollwertig und werden trotzdem als einzige Plätzchensorte jedes Jahr wieder gebacken. Ist das nicht ein der eindeutigste Liebesbeweis für unserer Dattelröllchen?

Warum ich sie nie wieder auf meinem Plätzchenteller missen möchte und was Rudolf Steiner zu dem Rezept gesagt hätte, erfahrt ihr jetzt.

Wisst ihr, was ich liebe? Wenn es neben wunderbar sündhaft süßen Lebkuchen und buttrigen Plätzchen auch noch eine gesunde Alternative auf dem Teller gibt.

Ich weiß, ich weiß: Weihnachtskalorien zählen nicht. Weihnachten ist zum Naschen da. Gesundheitsapostel sind zur Plätzchenzeit wirklich fehl am Platz. Und das stimmt, da gebe ich euch Recht!

Trotzdem lieeebe ich es, nach einem süßen Erdnuss-Kirsch-Keks  in ein sandiges Dattelröllchen zu beißen, dass mich mit seiner feinen Zitronennote sanft aus dem Zuckerrausch trägt.

Vollwertige Dattelröllchen – unser all-year-favourite Rezept zur Weihnachtszeit

So setzt sich das überaus gesund-klingende Rezept jedes Jahr aufs neue durch. Gefunden habe ich es (nach stundenlangem Recherchieren und Mund-wässrig-Lesen) auf der Website einer Waldorf Schule. Als sehr ursprüngliches Rezept hat es mir sofort gefallen, auch wenn ich mich noch gar nicht ausführlich mit der Ernährung nach Rudolf Steiner beschäftigt hatte.

Anthroposophische Ernährung: Der Hipster unter den Clean Eatern

Die Anthroposophische Ernährung ist Teil einer spirituellen Weltanschauung nach Rudolf Steiner. Der Österreicher lehnte schon zu seiner Zeit, also am Anfang des 20. Jahrhunderts, Pestizide, Herbizide sowie jegliche Chemie im Garten ab. Er wollte mit seinem Körper und Geist im Einklang mit der Natur leben.

Im Endeffekt wird unter dem Trend des „Clean Eating“ die Vollwerternährung und auch die Ernährung nach Rudolf Steiner wiederentdeckt.

Der Vorreiter unserer „Clean Diet“ nennt Pflanzen als die Basis einer gesunden Ernährung, ist dabei aber nicht vegan. Sie setzt außerdem auf biologische und hochwertige Produkte, die möglichst naturbelassen verzehrt werden sollten.

Ein bisschen Hokus Pokus kann man Rudolf Steiner aber nicht absprechen: Mit seiner Einteilung der Lebensmittel in drei Nahrungsgruppen schlägt er vor, dass jede Gruppe einen anderen spirituellen Effekt auf uns ausübt. Obst und Gemüse sollen uns helfen, uns dem Spirituellen zu öffnen, Fleisch und Eier lassen uns eher schwer werden.

Ganz falsch sind diese Beobachtungen ja nicht: Fleisch und Eier verbleiben viel länger in unseren Mägen, bis wir sie verdaut haben. Proteinreiche Lebensmittel liegen uns also etwas schwerer im Magen.

 

Vollwertige Dattelröllchen – unser all-year-favourite Rezept zur Weihnachtszeit

Dattelröllchen – ein vollwertiges Rezept für den Plätzchenteller 

Wer sich vollwertig ernährt, vermeidet auch zunehmend tierisches Eiweiß. Das heißt aber noch lange nicht, dass tierische Produkte im Allgemeinen verboten wären! Je fettiger das tierische Produkt, desto weniger Eiweiß wird man daran finden – ganz einfach deshalb, weil gar kein Platz für irgendetwas anderes als Fett da ist.

Deswegen wird in dem Rezept für die Dattelröllchen auch mit Sahne anstatt mit Milch gearbeitet. Die Butter macht das ganze wunderbar sandig und das Vollkornmehl gibt den Keksen eine wunderbar aromatische Note. Überzeugt euch selbst!

Vollwertige Dattelröllchen

Vollwertige Dattelröllchen

Ingredients

  • 300g Vollkornmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150g Butter
  • 1 Prise Salz
  • die abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 100g gemahlene Nüsse
  • 5 EL Sahne (alternativ: Milch)
  • 150g fein geschnittene Datteln
  • 100-200g dunkle Schokolade

Instructions

  1. Alle Zutaten (bis auf die Schokolade) zu eine Teig verkneten. Für etwa 30 Minuten kühl stellen.
  2. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
  3. Den Teig zu langen, schmalen Rollen formen. Die Rollen mit einem Messer in kleinere Röllchen teilen und auf ein Backblech legen.
  4. Die Kekse 15-20 Minuten backen.
  5. Komplett auskühlen lassen.
  6. Die Schokolade in einem Wasserbad warm machen und eine Hälfte der Röllchen damit bestreichen. Das funktioniert gut mit einem Messer.
  7. Die Röllchen auf einem Backpapier komplett auskühlen lassen.
http://emiliestreats.de/vollwertige-dattelrollchen-unser-all-year-favourite-rezept-zur-weihnachtszeit/

 

Vollwertige Dattelröllchen – unser all-year-favourite Rezept zur Weihnachtszeit

 

Das könnte dir auch gefallen:

9 comments

Elena December 16, 2015 - 19:46

Hey,meinst du ich kann die Butter hier auch durch erdnussmus ersetzen ?

Reply
Emilie December 16, 2015 - 22:21

Hmmmm, ein Versuch wäre es bestimmt wert! Wichtig ist, dass der Teig am Ende feucht genug ist, um Rollen formen zu können. Möglicherweise musst du dann etwas Milch (pflanzliche oder Kuhmilch) dazugeben, da Erdnussmus etwas trockener ist als Butter. Wenn du es probierst: Kannst du mir Bescheid geben, ob es geklappt hat? Ist ein spannendes Experiment! :)
Ganz lieber Gruß, Emilie

Reply
Elena December 22, 2015 - 15:24

So ,also ich habe 150 g erdnussbutter ,etwas mehr Milch und ein Ei dazu . Ich konnte leider keine großen rollen formen ,aber viele kleine gingen ganz gut .die Backzeit hat sich aber auf ca 7 min verkürzt ,sonst werden sie zu hart . Sie schmecken ein bisschen nach cantuccini ? aber seeehr lecker

Reply
Emilie December 22, 2015 - 15:52

Wow! :D Das klingt super lecker, deine Idee muss ich auch mal genauso umsetzen…Scheint, als würdest du experimentieren auch so lieben wie ich. :D Dann wünsche ich dir guten Wegknabbern! ;)

Reply
Patricia January 8, 2016 - 12:31

Das Rezept speichere ich mir direkt mal ab, Weihnachten steht ja bald schon wieder vor der Tür ; )
Plätzchen mit Vollkornmehl finde ich super (da kommt auch wieder die Ökotrophologie-Studentin in mir durch ;D), aber meine family ist da immer etwas voreingenommen, wenn der Teig zu dunkel ist wegem dem Vollkornmehl :/
Egal, aber meine Kommilitonen sind bestimmt auch an sowas interessiert :)

Liebe Grüße
Patricia

Reply
Emilie January 8, 2016 - 12:35

Yey, du studierst Ökotrophologie? Wie cool! :D Das merke ich mir, denn zum Master möchte ich auch eher in die wirtschaftliche Richtung gehen…Vielleicht kannst du mir ja da was empfehlen. ;)
Die Plätzchen schmecken super lecker, sind aber eben wirklich Vollkorn. Da musste ich meine Eltern auch erstmal langsam ranführen.

Alles Liebe zurück,
Emilie :)

Reply
Patricia January 9, 2016 - 15:43

Ja, also ich studiere es momentan im 3. Semester. Meine FH (Münster) ist eher auf Nachhaltigkeit und Gesundheit ausgerichtet im Master, aber ich habe gehört, dass Kiel (die CAU) eher auf LM-Wirtschaft fokussiert ist :)

Mit dem Vollkorn probiere ich auch immer wieder, aber verrate das vorab natürlich nicht ;D In Schokokuchen fällt das ja nicht so auf, wenn ich z.B. die Hälfte des Mehles durch Vollkorn ersetze ;)

Liebe Grüße,
Patricia

Reply
4 Dinge, die du mit deiner Partnerin vor Weihnachten unternehmen kannst December 2, 2016 - 20:02

[…] Und Kreativität ist auch hier gefragt, insbesondere, wenn ihr euch für Rezepte wie vollwertige und gesunde Dattelröllchen oder die pummeligen Cashew-Ingwer Kipferl […]

Reply
Vollwertige Vanillekipferl und DIY Adventskranz mit Moos December 16, 2017 - 15:48

[…] Vollwertige Dattelröllchen vom Blog Emilies Treats by Emilie […]

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies