{Gastbeitrag} Sigrids Ziegenkäse-Tomatenchutney-Vollkornburger

by Emilie
{Gastbeitrag} Sigrids Ziegenkäse-Tomatenchutney-Vollkornburger

Zu Besuch auf der Burgerwoche mit Ziegenkäse-Tomatenchutney-Gemüse-Vollkornburger – Ein kulinarischer Gaumenschmaus

Vor einiger Zeit bekam ich, Sigrid, die ich als Madam Rote Rübe auf meinem Blog schreibe, eine Einladung zu einer Burgerwoche hier bei Emilie. Die Freude darüber war groß, denn ihren Blog verfolge ich bereits seit längerem und er ist einfach toll. Vielen herzlichen Dank für die nette Einladung, liebe Emilie, wie spannend, jetzt bin ich bei Dir auf Besuch und genieße einmal mehr Dein Gedankenfutter und Deine fantastischen Rezepte.

Ziegenkäse-Tomatenchutney-Vollkornburger

Natürlich kreierte Madam gleich eine Sinfonie rund um einen Burger, der Sandwich, Snack und Burger zugleich sein sollte. Das perfekte Mittagessen, Abendessen oder was immer Du begehrst.
Köstlich sättigend mit viel Gemüse in dem Bratling, vereint sich dieser mit Salat und Tomate, begleitet von einem pikant-süßen Tomaten-Chutney, gekrönt mit Ziegenschnittkäse und das alles zwischen einem selbstgebackenem fluffigen Dinkel-Vollkorn-Bun. Halt etwas besonderes!

Dieser Burger schmeckt von süß bis würzig und sorgt für jede Menge Abwechslung mit jedem Biss. Besonders das Tomaten-Chutney macht aus dem Burger ein Fest der Aromen.
Oder Du belegst und wandelst den Handschmeichler nach Geschmack und vorhandenen Zutaten variationsreich ab? So steigt der Burger zum Familienknüller auf!
Du willst eine ruhige Kugel schieben? Dann bereite von den Buns und Bratlingen gleich etwas mehr vor – na ja, die Rezepte sind sowieso üppig angelegt. Ein Griff in das Tiefkühlfach und los geht es ins Burger-Paradies.

Guten Appetit wünscht,

Madame Rote Rübe

Veggie-XXL-Burger mit Hirsepatties und Pi-Pa-Pesto

Ihr wollt auch Teil der Burgerwoche sein? Dann macht mit!

  • Sendet mir – ob mit Bild oder ohne – euer Lieblings-Burgerrezept.
  • Verratet mir – ob in Deutschland oder dem Rest der Welt – euer liebstes Burgerrestaurant.
  • Nehmt – ob Blogger oder nicht – an der Burgerwoche teil!
Alle Einträge werden in einem wunderschönen Newsletter und auf meinen Social Media Kanälen mit euch geteilt. Blogger-Beiträge werden unter diesem Beitrag verlinkt.

 Viel Spaß! 

 

{Gastbeitrag} Sigrids Ziegenkäse-Tomatenchutney-Vollkornburger

Serving Size: 4 Portionen

{Gastbeitrag} Sigrids Ziegenkäse-Tomatenchutney-Vollkornburger

Ingredients

    Brioche Burger Buns - Dinkelvollkorn-Hamburgerbrötchen
  • 750 g Dinkelvollkornmehl
  • 460 g warmes Wasser
  • 18 g frische Hefe
  • 12 g Salz
  • 70 g Honig
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • Sesam zum Bestreuen
    Tomaten-Paprika-Chutney
  • 250 g Tomaten
  • 250 g rote Paprika, geputzt
  • 30 g schwarze Oliven
  • 150 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Balsamicoessig
  • 100 g Honig
  • 1 EL Senfkörner
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 1 gehäufter TL rote Pfefferkörner
  • 2 Prisen gerebelter Thymian
  • 1 TL Kräutersalz
    Gemüse-Bratlinge
  • 250 g abgetropfte Kidneybohnen
  • 250 g grüne Erbsen, am Vorabend weich gekocht
  • 120 g geriebene Möhre
  • 3 Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten
  • 2 Zehen Knoblauch fein gewürfelt
  • 1 kl. Bund Petersilie, kein geschnitten
  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Vollkornbrösel
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Sojasauce, dunkel
  • frisch geriebener Muskat
  • 1/4 TL gerebeltes Bohnenkraut
  • 1 TL Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Sesam zum Panieren
  • Olivenöl zum Braten
    außerdem
  • 8 Salatblätter
  • 2-3 Tomaten
  • 8 Scheiben Ziegenschnittkäse

Instructions

  1. Die Frischhefe in einer Mulde im Mehl mit dem lauwarmen Wasser und etwas Mehl zu einem Teiglein verrühren, mit Mehl bestäuben und ca. 10 Minuten gehen lassen. Dann alle Zutaten zu einem weichen Teig mindestens 5 Minuten gut verkneten, zugedeckt noch 15 Minuten stehen lassen.
  2. In einer Plastikschüssel mit Deckel in den Kühlschrank stellen und für etwa18 Stunden darin stehen lassen.
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank herausnehmen, kurz durchkneten und 14 Teiglinge oder auch mehr, je nach gewünschter Größe, abstechen. Es ist praktisch, sie abzuwiegen, dann sind sie alle gleichmäßig schwer. Diese hier wogen 100 g für relativ große Buns.
  4. Die Brötchen mit bemehlten Händen rund formen, auf zwei eingefettete oder mit Backpapier belegte Backbleche legen und 10 Minuten gehen lassen. Nun etwas flach drücken, damit sie die typische Burger Buns-Form bekommen. Noch mindestens 1 Stunde bei warmer Zimmertemperatur von 24°C gehen lassen, bis sie gut aufgegangen sind. Ist die Umgebungstemperatur kühler, einfach geduldig bleiben, dann benötigen sie mehr Zeit zum Gehen.
  5. Bevor sie in den Backofen kommen, mit einem Pinsel mit Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen.
  6. Beide Bleche relativ mittig in den Ofen schieben und bei 190°C Umluft mit Dampf ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Die Buns auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  7. Für das Chutney Tomaten, Oliven, Paprika, geschälte Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl kurz andünsten. Die restlichen Zutaten hinzufügen und bis zu 90 Minuten ohne Deckel bei mittlerer Temperatur eindicken. Ab und an umrühren.
  8. In 2-3 kleine Twist-off-Gläser, die mit kochendem Wasser sterilisiert wurden, einfüllen und fünf Minuten auf den Kopf stellen. Den Inhalt stets nur mit einem sauberen Löffel entnehmen und bald verbrauchen.
  9. Für die Bratlinge alle Zutaten bis auf Sesam und Olivenöl miteinander vermischen und mit dem Pürierstab verkleinern. Mit feuchten Händen die Teigmasse in gleichmäßig große Bratlinge formen, ergibt 4 große oder 8 kleinere. Nun in Sesam wenden und für eine halbe Stunde kalt stellen.
  10. In einer Pfanne bei mittlerer Temperatur Olivenöl erhitzen und die Bratlinge nach und nach ausbacken. Darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden.
  11. Nun setzen wir den Burger zusammen, indem die Buns in der Mitte durchgeschnitten werden und auf jeden Boden etwas Tomaten-Chutney verstrichen wird. Darauf je zwei Salatblätter und darüber die in Scheiben geschnittenen Tomaten legen. Die Bratlinge mittig daraufsetzen und großzügig Chutney darübergeben. Mit dem Käse bedecken und als Abschluss die ganze Pracht mit der zweiten Brötchenhälfte belegen.
http://emiliestreats.de/vollkorn-burger-ziegenkase-tomatenchutney/

Ziegenkäse-Tomatenchutney-Vollkornburger

Das könnte dir auch gefallen:

1 comment

ZU BESUCH AUF DER BURGERWOCHE MIT ZIEGENKÄSE-TOMATENCHUTNEY-GEMÜSE-VOLLKORNBURGER – Madam Rote Rübe November 5, 2017 - 18:35

[…] findest Du heute  nicht bei Madam Rote Rübe auf dem Blog, sondern bei Emilie von EmiliesTreats – Köstlichkeiten für Kopf und Körper, die zu einer Burgerwoche aufgerufen hat. Vielen […]

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies