Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

by Emilie
Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Mit dieser Vorspeise imponiert ihr garantiert und kommt auf jeder Sommer-Dinnerparty ganz groß raus. Der herrlich nach Sommer schmeckende Salat thront königlich auf einem ihm gebührenden goldenen Parmesanteller. Sieht ziemlich chic aus, findet ihr nicht auch?

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Wie lange habe ich nun auf ein Gericht dieser Art warten müssen… Viele Monate, nämlich den ganzen Herbst und Winter lang! Die Eintopfmonate hatten ihren Reiz, mit Wurzelgemüse kann man kreativ sein – doch jetzt ist Zeit für Sommer und Erdbeeren, bis ich platze! Egal ob zum Frühstück, zum Mittag oder Abendbrot – ich finde schon einen Weg, sie in allerlei Gerichte einzubinden. ;)

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Den Anfang macht folgender Salat.
Der herb-knusprige Parmesankäse harmoniert ganz wunderbar mit den frischen Sommeraromen von Erdbeere und Spargel. Die unterschiedlichen Texturen ergänzen sich perfekt zu einer Symphonie im Mund. Ja, ich muss zugeben, ich habe mich in diese Komposition verliebt. Mein Freund zum Glück auch, somit kann es dieses Gericht in den nächsten Wochen noch öfter geben! Geschmacklich reicht es übrigens auch vollkommen, den Parmesan über den Salat zu reiben, doch der Parmesanteller gibt dem ganzen noch einen ganz besonderen Charme.

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

In der Zeit um den Juni treffen die Ausläufer der Spargelsaison auf den Beginn der Erdbeersaison. Dieses perfekte Timing nutzen Köche zur Zeit gern, um die Trendkombi Spargel-Erdbeere aufzutischen.

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Auch Erdbeere und Balsamico miteinander zu kombinieren, ist sehr beliebt. Laut des Verbandes der Speiseeishersteller Unieis ist Erdbeer-Balsamico zumindest die Trendeissorte 2015. Auch meine Erdbeeren schwimmen eine Runde im italienischen Essig, bevor die zusammen mit Spargel aus dem Parmesanteller ein Sonnenbad nehmen.

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Doch bevor ich euch das Rezept verrate, möchte ich euch den grünen Spargel vorstellen, der auch bei uns Deutschen immer öfter auf den Tisch kommt.

Grüner Spargel ist generell vitaminreicher als sein weißer Vertreter und schmeckt nicht ganz so mild.  Das liegt vor allem daran, dass er in seinem Leben das Sonnenlicht sehen durfte.

Spargelpflanzen an sich nehmen nämlich alle eine Farbe an, sobald sie das Sonnenlicht erreichen. Anfänglich verfärben sich die Spitzen violett, dann wird die Stange grün. Die Spargelzüchter kamen allerdings einmal auf die Idee, dass ein weißer Spargel doch ganz wunderbar aussehen würde. Somit bürgerte es sich ein, den Boden des Spargelfeldes zu bedecken und den noch bleichen Spargel unter der Erde abzustechen.

Dabei ist gerade der grüne Spargel um einiges gesünder als der „noch nicht ausgereifte“ – dieser hatte nämlich die Möglichkeit, Photosynthese zu betreiben, wodurch der Vitamingehalt ansteigt.

Spargel über dem Boden zu ernten ist außerdem um einiges einfacher, weswegen wir den Grünen meist etwas günstiger kaufen können.

Mittlerweile werden verschiedene Sorten Spargel für den Anbau des weißen oder des grünen Gemüses verwendet, generell könnte man aber auch die dicken weißen Stangen grün werden lassen.

Ansonsten ähneln sich die Nährstoffwerte sehr – keine große Überraschung, wenn man weiß, wo genau die Unterschiede der Farbkonkurrenten liegen.

Somit finden wir, genau wie im weißen Spargel, einen recht hohen Eiweißgehalt in dem kalorienarmen Gemüse, entwässernd wirkende Substanzen wie Kalium und Saponine. Vitamin C und Provitamin A kommen im grünen Spargel vergleichsweise mehr vor als im weißen.

Ein weiterer Vorteil des grünen Spargels ist, dass wir ihn nicht schälen müssen – es sei denn ihr erwischt ein paar holzige Stangen, da solltet ihr die Enden von spröden Fasern frei machen.

Übrigens: Einen super lustigen und interessanten Artikel zum Thema Spargel-Pipi findet ihr hier!

Anmerkung: Traditions- und kulturbedingt liebe ich den milden, hübschen weißen Spargel sehr.  Ich verbinde mit den weißen Stangen wunderschöne Momente meiner Kindheit. Deshalb würdige ich ihn hier mit diesem Rezept.

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

 

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Serving Size: 2 Vorspeisen oder kleine Portionen

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Ingredients

    Für die Parmesanteller
  • 100g Parmesan, gehobelt
    Für den Salat
  • 300g grüner Spargel
  • 150 - 200g Erdbeeren
  • 2 EL Aceto Balsacimo
  • Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz

Instructions

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Jeweils 50g der Parmesanhobel auf ein mit Backpapier belegtes Blech zu einem gleichmäßigen Kreis (etwa 15 cm im Durchmesser) legen.
  3. Die Käsekreise im Ofen etwa 5 Minuten goldgelb backen. Kleine Schalen oder Schüsseln bereithalten.
  4. Nun die Käsekreise so schnell es geht auf umgedrehten Schalen legen - das geht am besten mit einem Küchenschieber. Wenn ihr zu lange wartet, kann es sein, dass die Käsekreise schon fest werden - dann einfach nochmal kurz (!) in den Ofens schieben und weich werden lassen.
  5. Für den Salat die Erdbeeren waschen und halbieren. Leicht pfeffern und in Balsamico Essig einlegen.
  6. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden (falls holzige Stücke vorhanden,diese wegschneiden). In einer Pfanne mit etwas Fett anbraten. Einen Schuss Wasser dazugeben und weich garen. Zur Seite stellen und salzen.
  7. Die Erdbeeren mitsamt des Balsamicos in die (nicht mehr heiße!) Pfanne geben und Spargel und Erdbeeren vermengen. Mit Zitronensaft abschmecken.
  8. Nun den Salat vorsichtig auf die Parmesanteller verteilen, mit Balsamico verzieren.
http://emiliestreats.de/spargel-erdbeer-salat-im-parmesanteller/

Spargel-Erdbeer-Salat auf essbarem Parmesanteller

Anregung zum Parmesankorb von kuechengoetter.de

Das könnte dir auch gefallen:

2 comments

hopefray May 26, 2016 - 18:28

Das Rezept ist richtig toll geworden! Hätte ich die Schalen doch nur schon vorher gekannt – das hätte auch perfekt zu meinem Salat gepasst. Ich habe nämlich vor etwa zwei Wochen auch einen Spargel Salat gemacht. Nur sind bei mir die Erdbeeren in den Mixer gehüpft für ein feines Dressing. :)
Liebe Grüsse
hope

Reply
Emilie May 26, 2016 - 19:13

Mmmmh, das klingt auch nach einer sehr guten Idee! Das muss ich mir doch direkt mal notieren. Erdbeerdressing ist wirklich was feines. Freut mich sehr, dass dir die Fotos gefallen!
Alles Liebe,
Emilie

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies