Soulfood Pasta mit Low-Carb-Granola

by Emilie
Soulfood Pasta mit Low-Carb-Granola

Warum Pasta mit Müsli? Warum? – Na weil es super lecker ist!

Soulfood Pasta mit No-Carb-Granola

Ihr Lieben, ich bin ein großer Fan ungewöhnlicher Kombinationen. Sauerkraut als Dessert. Popcorn mit Matcha (und Zimt!). Erdbeeren mit Käse und Spargel. Kichererbsen im Gebäck (hier und hier).

No-Carb Granola aus Nüssen und Samen

Dabei stamme ich aus einer eher gewöhnlichen Familie. Okay, in unsere Lasagne tummelten sich Gemüse, Speck und Sahne und Chicorée wurde immer mit Rosinen serviert. Doch über diese kreativen Ausfälle hinaus blieb unser Essen eher…bodenständig.

Soulfood Pasta mit No-Carb-Granola

Als mich mein jetziger Freund zu unserem ersten richtigen Date einlud, wollte er mir etwas Besonderes zeigen. Wir waren damals beide sehr aufgeregt und aßen mit äußerster Spannung unser Fischfilet mit Schokosauce im Rausch Schokohaus Berlin.

No-Carb Granola aus Nüssen und Samen

Das war das erste Mal, dass ich eine außergewöhnliche Kombination für besonders gut befand. Für SO gut, dass es mich motivierte, mehr zu experimentieren.

Es wäre gelogen, wenn ich euch jetzt erzählen würde, dass ich sofort nach diesem Abend in die Küche sprang und Pfeffer auf meine Obstschale streute. Nein, ich musste erst noch das ganze Kochuniversum entdecken und kennenlernen. Doch dann passierte es und Apfelmus landete auf den Nudeln. Lecker! :D

Soulfood Pasta mit No-Carb-Granola

How to make No-Carb Granola in just 15 Minutes!

Das Granola besteht nur aus Samen und Nüssen und kann sich mit Stolz Low-Carb-Granola nennen. Nüsse sind unglaublich proteinreich und auf eine große Portion Müsli kommt gerade mal ein Esslöffel Ahornsirup. Es ist nur leicht süß, aber super knusprig. Ich bereite mir mittlerweile meist eine große Portion Müsli vor und streue mir die Reste über mein Frühstück.

Die Anregung zu einem Granola mit so wenig Kohlenhydrate wie möglich kam übrigens von meiner lieben großen Schwester, die eine Zeit lang low-carb lebte. Tolle Idee, eine knusprige Portion Nüsse hat in meinem Leben noch gefehlt!

No-Carb Granola aus Nüssen und Samen

Um den Nudeln neben Crunch auch noch ordentlich Geschmack zu geben, mixe ich Petersilie dazu und würze kräftig mit Zitronensaft nach. Ich kann euch sagen: Mich hat die Kombination sofort überzeugt! Es sind diese kleinen Geistesblitze des Alltags, die die herrlichsten Gerichte ins Leben rufen…. (;

Soulfood Pasta mit No-Carb-Granola

Habt ihr auch schon einmal aus Langeweile, Not oder Experimentierlust zwei ungewöhnliche Zutaten zusammengehauen? Dann schreibt mir eure Lieblingskombi in die Kommentare! Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen!

Alles Liebe,

eure Emilie :)

No-Carb Granola aus Nüssen und Samen

Soulfood Pasta mit Low-Carb-Granola

Serving Size: 2 Portionen Pasta, Granola im Überfluss

Soulfood Pasta mit Low-Carb-Granola

Ingredients

    Für eine große Portion Granola
  • 1/2 Tasse Kürbiskerne
  • 1/4 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1/4 Tasse Walnüsse
  • 1/4 Tasse Cashewnüsse
  • 2 TL Leinsamenmehl
  • 1-2 EL Kokosöl
  • eine Prise Salz
  • 1/2-1 EL Ahornsirup
  • 1/2-1 EL Zitronensaft
    für die Pasta
  • 200g Vollkornpasta
  • ein kleines Bund Petersilie
  • 3 EL Zitronensaft
  • etwas Salz

Instructions

  1. Für das Granola die großen Nüsse grob hacken. Eine große Pfanne heiß machen.
  2. Die Nüsse zuerst ohne Fett für etwa 3 Minuten rösten. Passt auf, dass die Pfanne nicht zu heiß wird! Die mittlere Stufe reicht aus.
  3. Dann das Kokosöl dazugeben und weitere 5 Minuten rösten - dabei gelegentlich umrühren!
  4. Zum Schluss den Ahornsirup, das Salz und den Zitronensaft hinzugeben. Noch einmal kräftig umrühren, bis der Ahornsirup verdampft ist. Zur Seite stellen und auskühlen lassen.
  5. Für die Pasta die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen. Die Petersilie fein hacken.
  6. Nach dem Abgießen die Nudeln in dem Zitronensaft schwenken. Mit Salz abschmecken und pro Portion 2-3 EL des Granolas dazugeben. Sofort servieren.
http://emiliestreats.de/soulfood-pasta-mit-no-carb-granola/

 

Das könnte dir auch gefallen:

4 comments

Tulpentag February 8, 2016 - 23:34

Boa, das stell ich mir echt lecker vor. Ich bin immer offen für solche Kombis :) Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Nüsse kommen bei mir oft zur Pasta. Ahornsirup hab ich noch nie dazu kombiniert.
Lieben Gruß,
Jenny

Reply
Emilie February 9, 2016 - 12:22

Liebe Jenny, dann ist die Granolapasta ganz bestimmt was für dich! :D Viel Spaß beim Ausprobieren, es freut mich riesig, dass die Kombi bei dir so gut ankommt!
Alles Liebe zurück, Emilie :)

Reply
Ulrike February 9, 2016 - 20:42

Zählen Kohlenhydrate in Nüssen nicht? Ich muss zugeben, dass ich in der Low-Carb-Küche nicht bewandert bin. Cashews haben z.B. ca 30% Kohlenhydrate, Walnüsse 10%, Sonnenblumenkerne auch, nur Kürbiskerne haben nicht so viel, aber alles in allem doch ganz ordentlich, wie ich finde. Nichts desto trotz hört sich das alles ziemlich lecker an und wird getestet.

LG Ulrike

Reply
Emilie February 9, 2016 - 21:02

Liebe Ulrike, du hast ja so recht! Habe das im Titel gleich mal geändert. Mensch, da wird man doch glatt vom low-carb Trend überrollt und ausgetrickst! Ich war so auf “Nüsse = Protein” fixiert, dass mir das gar nicht aufgefallen ist. Super, dass du so kritisch nachgefragt hast, danke dir! Das hat mich gleich wieder daran erinnert, wieder mehr auf Label und Absolut-Schlagzeilen zu achten. Zu oft steht dran “zuckerfrei” oder “fettarm” und im Endeffekt hält das Label nicht so viel, wie es verspricht.

Na, lohnen tut sich das Rezept auf jeden Fall! Es ist super lecker, ich bin schon gespannt, wie es dir schmeckt.

Alles Liebe, Emilie :)

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies