Selbstgemachtes Chai Konzentrat

by Emilie
Selbstgemachtes Chai Konzentrat

Chai – Wo du willst und wann du willst – Dein eigenes Chaikonzentrat macht’s möglich

Chai Gewürze

Chai kann ich eigentlich immer trinken. Egal ob Winter oder Sommer, gutes oder schlechtes Wetter, heiß oder kalt. Chai verbreitet immer eine gemütliche Stimmung, lässt sich wunderbar aromatisch kombinieren und ist Dank folgendem Rezept immer im Haus!

Echter Chaitee ist etwas wundervolles. Damit meine ich nicht die mit Pulver angerührten süßen Milchgetränke, die es mittlerweile in jedem zweiten Café zu finden gibt, sondern das Getränk, das entsteht, wenn man eine Kombination intensiv schmeckende Gewürze in Wasser kocht und ziehen lässt.

Chai Gewürze

Ich mache mir schon seit längerem mein Chaikonzentrat etwa drei bis viermal im Jahr selber.
Dazu fülle ich einen großen Topf mit etwa 4l Wasser, schmeiße meine Lieblingskombination an Gewürzen hinein und lasse das Ganze so lange kochen, bis die ganze Wohnung wunderbar weihnachtlich, orientalisch, einfach himmlisch riecht. Den fertigen Sud friere ich in Eiswürfelformen ein. So habe ich immer eine passende Portion für eine Tasse heißen Chai parat.
Das Konzentrat könnt ihr einfach mit heißem Wasser aufgegossen genießen oder es aber mit schwarzem Tee oder Roibusch Tee kombinieren.
Einen besonderen Treat zaubert ihr euch, wenn ihr euren Chai mit Ahornsirup oder Honig süßt und etwas Milch eurer Wahl dazugebt. Mit aufgeschäumter Milch geht das natürlich auch und schon habt ihr selbstgemachten Chai Latte!

Selbstgemachtes Chai Extrakt

Serving Size: reicht bei mir für ca 3 Monate

Selbstgemachtes Chai Extrakt

Ingredients

  • 15 Kardamon Kapseln
  • 6 Sternanis
  • 5 EL ganze schwarze Pfefferkörner
  • 4 EL Fenchelsamen
  • 3 EL ganze Nelken
  • 2 große oder 3 kleine Zimtstangen
  • ein daumengroßes Stück Ingwer, in Stücke geschnitten

Instructions

  1. Einen großen Topf mit etwa 4l Wasser füllen.
  2. Die Gewürze dazu geben.
  3. Zum Kochen bringen und mindestens 2h köcheln lassen.
  4. Den Sud auskühlen lassen und in eine Flasche füllen. Hält sich im Kühlschrank bis zu 14 Tagen. Das restliche Konzentrat in Eiswürfelformen füllen. Ein Eiswürfel reicht für eine Tasse Chai.
http://emiliestreats.de/selbstgemachtes-chai-konzentrat/

Weitere Einsatzmöglichkeiten des Chaikonzentrats:

Eis-Chai-Latte – die Sommerversion mit Eiswürfeln

Chai Smoothie mit z.B. Mandelmilch, Banane oder Datteln

Chai-Haferbrei – eine Frühstücksschale zum Reinlegen und Wegträumen…

Chai-Eiscreme – im Winter könnt ihr auch Spekulatiusstückchen dazu tun. Denn: Eis geht immer!

Chai-Muffins – immer eine gute Idee :)

Chai Chicken Korma – selten war indisch kochen so einfach!

 

Ich bin mir sicher, es gibt noch andere tolle Gerichte, die mit einer Portion Chai aufgepeppt werden könne. Probiert euch aus und verratet mir, wozu der würzige Chaigeschmack noch passt! :)

Das könnte dir auch gefallen:

4 comments

Ulrike October 3, 2015 - 19:55

Verwendest du echt Cassiazimt? Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Ist für mich ein absolutes No-Go, der Geschmack ist für mich absolut abstoßend.

Reply
Emilie October 3, 2015 - 20:55

Hey, ach was – das ist mir überhaupt nicht aufgefallen, den Begriff höre ich zum ersten Mal. Ich habe den Zimt auf dem Markt gefunden und mich gefreut, wie schön groß und fotogen er doch war….Tja, jetzt bin ich schlauer! Danke für die Info, da werde ich mich nochmal ausgiebiger informieren…

Reply
Doro November 17, 2015 - 23:55

Hey Emilie,
mag deine Rezepte echt gerne und als Chai-Liebhaber muss ich das auch mal dringend ausprobieren! Meinst du, man könnte hier ohne weiteres noch ein paar Vanilleschoten hinzufügen? Mag meinen Chai nämlich gerne mit einer starken Vanillenote.
Liebe Grüße,
Doro

Reply
Emilie November 18, 2015 - 00:15

Hey Doro, wie schön, von dir zu hören! :) Ja klar, eine Vanilleschote geht bestimmt super! Gute Idee, muss ich selbst mal probieren. Ich bin dieses Jahr mit meiner Chaiproduktion etwas im Verzug, das liegt wohl daran, dass es noch nicht so richtig kalt draußen ist…
Alles Liebe, Emilie :)

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies