Pulled-Zucchini-Burger mit Maismehl-Brötchen

by Emilie
Pulled-Zucchini-Burger

Sommer hieß für mich als Kind: Zucchini-Pfanne und selbstgemachtes Fruchtsafteis. Zucchini wuchsen und wachsen noch heute im Garten der Nachbarn meiner Eltern und Mama kämpfte mit ihrer Zucchini-Tomaten-Hack-Pfanne jedes Jahr erfolgreich gegen die Zucchini-Schwemme an. Denn genauso oft, wie ich in diesem Absatz schon Zucchini gesagt habe, bekamen wir Zucchini geschenkt. Es reichte dann auch irgendwann. ;)

Meine Sommerwahrnehmung hat sich zwar mit Standort und Alter geändert und auch Zucchini gibt es schon lange nicht mehr im Überfluss. Neulich bekam ich allerdings doch mal wieder frische Sommer-Ernte von unserer jetzigen Nachbarin – unter anderem auch Zucchini. Die perfekte Grundlage für einen Sommer-Burger, beschloss ich.

{Im folgenden Abschnitt mache ich Werbung für Vitaquell}

Pulled Zucchini

Wer Pulled Pork kennt, wird wissen, dass Pulled Zucchini natürlich nicht an das Aroma von 24h-gegartem Schweinefleisch herankommt. Um Zucchini auf spannende Art und Weise weiterzuverarbeiten und auch Zucchini-Meidern das Gemüse schmackhaft zu machen (Grüße an den boyfriend), ist Pulled Zucchini eine schöne Sache. Das Prinzip von zerrupftem Gemüse statt Fleisch funktioniert im Herbst übrigens auch super gut mit Pilzen und am besten mit Jackfrucht. Die ist in der Vitaquell Jackfrucht Barbeque Sauce schon vorhanden und kommt Fleischfasern wirklich sehr nah.

Wer sich jetzt den Kopf kratzt und von der Jackfrucht noch nie gehört hat, kann sich hier einmal umfassend informieren. Kurz gesagt: Die Jackfrucht ist eine tropische Frucht, die unreif geerntet zu Fleischersatzprodukten weiterverarbeitet werden kann und unter VegetarierInnen und VeganerInnen immer beliebter wird.

 

Wie dem auch sei: Ich bleibe saisonal und regional und zerrupfe meine Zucchini zu einer faserigen Masse, würze sie mit der wunderbar rauchig schmeckenden Barbeque Sauce von Vitaquell und lege mir das alles mit Krautsalat aufs selbstgebackene Burgerbrötchen. Und schon ist für mich der Sommerabend perfekt.

 

Pulled-Zucchini-Burger mit Maismehl-Brötchen

6-8 Burger

Pulled-Zucchini-Burger

Ingredients

    für die Burger:
  • 1 große Zucchini
  • 1 Glas Vitaquell Bbq Jack Sauce
  • etwas Zitronensaft
  • frischer Krautsalat
  • 1 Tomate
  • frische Petersilie
    für die Brötchen:
  • 125 g helles Dinkelmehl
  • 200 g Vollkornmehl
  • 75 g Maisgrieß
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 1 Ei

Instructions

  1. Für den Brötchenteig alle Zutaten mit einem Knethaken gründlich bearbeiten. An einem warmen Ort für etwa 30 min gehen lassen. Den Ofen auf 175 °C aufheizen.
  2. Etwas Maismehl auf der Arbeitsfläche verteilen und aus dem Teig 6-8 Brötchen formen. Diese im Ofen für etwa 20 Minuten goldbraun backen.
  3. In der Zwischenzeit die Zucchini längs in etwa daumenbreit dicke Scheiben schneiden und auf einem Backblech verteilen. Mit etwas Öl bepinseln, salzen, dann für etwa 20 Minuten im Ofen weich garen.
  4. Die weiche Zucchini nun mit einer Gabel längs in Fasern reißen. Diese mit bis zu einem Glas Vitaquell Bby Jack Sauce vermengen und mit frischem Zitronensaft abschmecken.
  5. Die Burgerbrötchen mit einer Schicht Krautsalat, Pulled Zucchini, Tomate und Petersilie belegen und genießen.
http://emiliestreats.de/pulled-zucchini-burger-mit-maismehl-brotchen/

 

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies