Overnight Oats in drei Variationen (auch dabei: Overnight Cheesecake!)

by Emilie
Overnight Oats in drei Variationen (auch dabei: Overnight Cheesecake!)

Ausschlafen ist für mich ein Luxus, den ich mir, wann immer es möglich ist, gönne. Wenn die Vorlesung um 8:15 beginnt, stehe ich 7:40 auf. Wie ich das schaffe? Mit meinen Overnight Oats natürlich!

Meine zwei Mottos sind: Wer ausreichend schläft, braucht gar keine ausgiebige Badsession. Und: Mein Schlaf ist mir wichtiger als die Snooze-Funktion.

Deswegen dauert mein Morgenprogramm genau 20 Minuten. Anziehen, Haare einmal durchkämmen und genug kaltes Wasser ins Gesicht spritzen. Und schon schnappe ich mir mein Frühstück, schwinge mich aufs Fahrrad und radle die 15 Minuten zum Campus. Hachja, das Leben in einer Halle hat Vorteile! (Berlin, ick liebe dir trotzdem noch ’n Ticken mehr!)

Mein Frühstück macht meine Kommilitonen regelmäßig neugierig. Dabei handelt es sich meist „nur“ um eine neue Kreation Overnight Oats, die ich am Abend zuvor mit Routine und Vorfreude zusammenstelle. Das ganze dauert keine 10 Minuten und lässt mich gleichzeitig ruhig und freudig erregt einschlafen. Gibt es etwas Besseres als die Aussicht auf ein leckeres Frühstück?

Meine drei Lieblings-Variationen habe ich euch heute mitgebracht. Die Erdbeeren könnt ihr natürlich je nach Saison mit anderen Früchten austauschen, Blaubeeren gibt es eigentlich immer in guter Qualität tiefgekühlt und ungesüßtes Apfelmus ist durch meinen Einweckwahn ein Dauerbrenner in unserer Küche.

Übrigens: Wenn meine Vorlesungen nicht so früh beginnen, nehme ich mir natürlich auch ausreichend Zeit für meine Morgenrituale. Dann beginne ich den Tag meistens mit Yoga oder bleibe einfach noch etwas länger im Bett liegen. ;)

 

Mich interessiert: Seid ihr Fans von Overnight Oats oder Bircher Müsli? Braucht ihr direkt nach dem Aufstehen euer Frühstück oder stellt sich euer Magen wie bei mir erst gegen 9 auf Nahrung ein? Habt ihr kleine Morgenrituale, die euch viel wichtiger sind als genug Schlaf, sodass ihr lieber ein wenig früher aufsteht? Ich freue mich über eure Kommentare!

Ich wünsche euch einen guten Start in jeden Tag. :)

 

Overnight Oats mit Erdbeeren und Joghurt

Overnight Oats mit Erdbeeren und Joghurt

Blueberry Cheesecake Overnight Oats

Blueberry Cheesecake Overnight Oats

Apfel-Zimt Overnight Oats mit knusprigem Zimtgranola

Apfel-Zimt Overnight Oats mit knusprigem Zimtgranola

Serving Size: 1 Portion

Apfel-Zimt Overnight Oats mit knusprigem Zimtgranola

Ingredients

    für die Overnight Oats
  • 30-40g Haferflocken
  • Zimt
  • 5 EL ungesüßtes Apfelmark
  • 3 EL Joghurt
    für das Granola
  • 3 EL kernige Haferflocken
  • 1-2 EL Nüsse/Samen
  • 1/2 EL Kokosöl/Butter
  • 1 EL (Ahorn)sirup
  • 1 TL Zimt

Instructions

  1. Für die Overnight Oats Haferflocken mit Zimt mischen und mit dem Apfelmark in ein Glas schichten. Mit etwa 100ml heißem Wasser füllen (das Wasser sollte die Haferflocken + Apfelmark überdecken). Den Joghurt löffelweise hinzugeben. Optional mit noch mehr Zimt bestreuen.
  2. Das Müsli bereitet ihr wie hier zu. Ich befülle mein Glas immer erst am Morgen mit dem Granola, so bleibt es knusprig.
http://emiliestreats.de/overnight-oats-variationen-cheesecake/

Zum Pinnen:

Overnight Oats sind gesund und schnell gemacht. Hier gibt es drei Rezepte!

Das könnte dir auch gefallen:

12 comments

Kati June 13, 2016 - 14:13

Yum, yum, yum. Die sehen alle sooo köstlich aus! Ich liebe meine Overnight Oats auch über alles! Zwar bescheren sie mir nicht mehr Schlaf, dafür aber einen ruhigeren Morgen. Denn ohne mein workout, meinen Lauf/Spaziergang mit dem Hund und meiner Morgenandacht ist es einfach kein guter Start in den Tag für mich – dafür nehme ich gerne etwas weniger Schlaf in Kauf. Vielen Dank für die tollen Bilder, wie immer ein Genuß!
xxx Kati

Reply
Emilie June 13, 2016 - 14:51

Bewegung am Morgen ist für mich auch ein Muss – entweder wird mit dem Fahrrad zur Uni gefahren oder sich auf die Yogamatte geschmissen. So komme ich einfach gut in Schwung! :) Ich finde es ja super beeindruckend, wenn Menschen vor dem Frühstück laufen gehen – das ist irgendwie gar nichts für mich. Mein Papa läuft auch ganze Marathons, diese Leidenschaft hat er anscheinend nicht an mich vererbt. :’D
Alles Liebe für dich, grüß’ die Morgensonne von mir! :D

Reply
Jenni June 14, 2016 - 11:40

Liebe Emilie!

Deine Overnight Oats sehen wirklich traumhaft aus! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass deine Kommilitonen da einigermaßen neugierig bis neidisch auf dein Frühstück schauen. ;)
Ich liebe diese Form des Frühstück aus sehr, mache sie mir aber viel zu selten selbst. Irgendwie hat man gar nicht so viel Zeit, all’ die guten Sachen auszuprobieren, die man gerne mal kochen und/oder backen möchte. Und gar nicht so viel Platz im Magen… ;)

Liebe Grüße
Jenni

Reply
Emilie June 14, 2016 - 11:42

Liebe Jenni,
also Zeit ist bei Overnight Oats wirklich nicht das Problem! So bald du ein Gefühl für das richtige Mengenverhätnis hast, dauert die Zusammenstellung teilweise gerade mal 2 Minuten. Wirklich wahr! :D Platz im Magen ist da wohl eher das Problem…Das kenne ich! ;)
Liebe Grüße zurück,
Emilie

Reply
Ineke July 1, 2016 - 14:26

Overnight Oats haben mir während meine Praktikums das Leben gerettet. Da ich als verwöhnte Studentin mit dem regelmäßigen früh aufstehen natürlich total überfordert war haben die Oats mir den Übergang um einiges leichter gestaltet. Entweder morgens noch fix gegessen oder ins Büro mitgenommen und schon fing der Tag gut an. Deine Rezepte hören sich super an, die werde ich auch mal ausprobieren. :)

Reply
Emilie July 1, 2016 - 17:41

Ach wie wunderbar, genau dafür sind Overnight Oats gedacht! Mir geht es genau wie dir: Frühes Aufstehen schaffe ich auch nur mit Overnight Oats im Kühlschrank, so spare ich mir locker eine halbe Stunde, die ich gemütlich im Bett verbringen kann. Wahre Lebensretter, diese Gläschen! :)
Viel Spaß beim Löffeln und liebe Grüße,
Emilie

Reply
Laura July 4, 2016 - 06:50

Liebe Emilie, ich kann mich all den positiven Posts nur anschließen! Was mich interessiert: was hast du erst aufessen müssen damit du diese tollen Gläser hast? :)

Reply
Emilie July 4, 2016 - 09:38

Hey liebe Laura! :) Ehrlich gesagt ist es immer wieder ein und das selbe Glas, das ich immer für meine Overnight Oats benutze und an unterschiedlichen Tagen fotografiert habe. Ich finde es auch wunderschön, kann dir aber leider nicht sagen, was da ursprünglich drin war. Ich bekomme von meiner Oma häufig selbstgemachte Marmeladen in den unterschiedlichsten Gläsern, auch dieses Glas kenne ich nur mit Brombeermarmelade gefüllt. ;) Halte am besten die Augen offen, teilweise sind Himbeeren/Erdbeeren in ähnlichen Gläsern eingeweckt.
Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche, vielleicht findest du ja sogar ein noch schöneres!
Liebe Grüße,
Emilie

Reply
Marsha September 18, 2016 - 12:08

Wow, die sehen toll aus und klingen auch super lecker. Da werde ich auf jeden Fall mal was von ausprobieren. Sehr schön hast du es übrigens hier :-) Werde mich erstmal durchwühlen und mich auch mit ein wenig Gedankenfutter versorgen :-)

Liebe Grüße,
Marsha

Reply
Emilie September 19, 2016 - 09:33

Liebe Marsha, dann sage ich erstmal: Herzlich Willkommen! :) Ich hoffe, du fühlst dich hier so wohl wie ich mich! :D
Viele Grüße,
Emilie

Reply
Maria November 3, 2016 - 14:57

Liebe Emilie, find ich ja klasse, meine seit Jahren zur Morgenstund um 05:45 Uhr praktizierte Frühstückslust mit Flocken, die ich abends einweiche und morgens mit Obst etc. dekoriere, hier zu lesen. Ich begieße die Flocken mit Milch, Wasser oder div. Säften. Joghurt und Obst kommt dann morgens dazu. Ich liebe das, ich könnt mich drin baden und jederzeit essen. Die naheliegendste Variante mit Apfel und Zimt hab ich noch nicht probiert – aber jetzt…
Dank dir für deine Anregungen, die ich mit viel Interesse lese.
Herzlichst
Maria

Reply
Emilie November 3, 2016 - 15:00

Haha :D Ja, liebe Maria, so ist das mit den Food-Trends. Genau wie bei der Mode werden hier alte Gewohnheiten neu fotografiert und betitelt. So auch “Clean Eating” als neue “Vollwerternährung”. Wie schön, dass du die Overnight Oats schon so lange kennst, sie sind ein tolles und so nahrhaftes Frühstück. :)
Viele Grüße,
Emilie

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies