Omas Kürbismarmelade

by Emilie
Omas Kürbismarmelade

Wenn ich an Rezepte aus meiner Kindheit denke, fallen mir als erstes Eierkuchen, Milchreis und Käsekuchen ein. Gleich gefolgt von Spargel im Speckmantel, Koteletts und Nudeln mit Gulasch. Was all diese Rezepte gemeinsam haben? – Genau. Sie sind nicht vegan. Veganes wurde zu meiner Kindheit eher selten aufgetischt.

 

Rezept mit Geschichte

Für Daniela von Glückgenuss vegan habe ich aber noch ein wenig weiter gedacht, da sie sich von mir ein “Rezept mit Geschichte” gewünscht hat. Das ist eine wundervolle Reihe, unter der Blogger*innen in den nächsten Wochen wundervolle Geschichten zu super leckeren Rezepten erzählen.

Ein veganer Blog bekommt natürlich von mir auch ein veganes Rezept. ;) Von meiner liebe Oma, bei der sich sogar gleich das erste Lieblingsrezept als vegan herausstellte.

Omas Kürbismarmelade mit reduziertem Zuckergehalt

Mit ihrer Kürbismarmelade verbinde ich Morgende, die mit dem Läuten einer Blechklingelglocke immer ein wenig zu früh anfangen. Noch heute ist der liebevoll dekorierte Frühstückstisch ein Highlight jeden Besuches und der erklärenden Satz „Die Gäste immer gehen vor, auch wenn sie noch so beschissen sind!“ wird jedes Mal wieder herzlich belacht.

 

Omas Kürbis- und meine Marmeladenliebe

Meine Oma ist nicht nur wahnsinnig witzig, sondern auch sehr fleißig. Jedes Jahr wächst in ihrem Garten mindestens ein großer Kürbis heran, den sie dann zu Massen von Kürbismarmelade und Kürbissuppe verarbeitet.

Die Kürbissuppe wird eingefroren: So können wir sogar im Sommer auf ein Schüsselchen gelbes Glück zählen.
Die Marmeladengläser wandern Stück für Stück in unseren Haushalt über – ohne, dass wir es wirklich mitkriegen!!!

(Mein Freund wirft gerade ein: „Würdest du die Gläser nicht immer annehmen, hätten wir auch keinen Kellerschrank voll mit Kürbismarmelade aus ungefähr drei Kürbisernten!!!“)

Nagut, ich gebe es zu. ;) Bei jedem Oma-Besuch verdränge ich, dass wir noch unzählige Gläser zu Hause haben. Meine Liebe für Omas Kürbismarmelade ist so stark, dass ich dann natürlich nicht Nein sage und seelig lächelnd zwei neue Gläser davontrage… So ist das eben.

Omas Kürbismarmelade mit reduziertem Zuckergehalt

Kürbismarmelade – das Allround Talent

Das Gute an Omas Kürbismarmelade ist, dass sie sehr variantenreich eingesetzt werden kann. Sie schmeckt nicht nur klassisch auf Brot super lecker, nein, sie verfeinert auch Haferbrei, (Kürbis-)suppen, Pancakes und Gemüsepfannen.

Kürbismarmelade passt auch hervorragend zu Käseplatten! Der herb-süße Kontrast ist ein Gedicht und sollte von allen Nicht-Veganern unbedingt ausprobiert werden.

 

Omas handgeschriebenes Rezept – und meine Übersetzung

Für diesen Beitrag habe ich Oma gebeten, mir ihr Rezept noch einmal ganz detailliert aufzuschreiben. Mündlich behalte ich kleine Feinheiten nicht so gut. Sie hat es getan und sich – typisch Oma! – sehr viel Mühe gegeben. Mit Argusaugen hat sie jedes Wort überprüft und mir zum Schluss noch einmal erklärt:

Das Rezept ist das Ergebnis jahrelangen Probierens und Veränderns und kann natürlich auch noch weiter abgewandelt werden! Sie betont außerdem: Jeder Kürbis schmeckt anders und beeinflusst den Geschmack der Marmelade maßgeblich!

Omas Kürbismarmelade mit reduziertem Zuckergehalt

Einziger Haken: Omas Schrift zwingt regelmäßig Menschen in die Knie. Ihr Kommentar: „Nur wirklich Intelligente Leute können meine Schrift lesen!“. Wie war mein Freund froh, als er die erste Prüfung bestand und eine ihrer Karten entziffern konnte…

Ich habe das Entziffern für euch übernommen. Dabei bin ich mir sicher, dass auch ihr alle Omas Schrift lesen könntet. ;)

Das Rezept findet ihr diesmal nicht bei mir, sondern bei der lieben Daniela, bei der ich heute zu Gast sein darf.

Hier geht’s zum Rezept

 

Habt ihr auch ein Rezept, das euch immer an einen besonderen Moment eures Lebens erinnert? :) Dann schreibt mir, ich freue mich sehr über eure Kommentare!

 

Zum Pinnen:

Omas Kürbismarmelade mit reduziertem Zuckergehalt Omas Kürbismarmelade mit reduziertem Zuckergehalt

 

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies