Lebkuchen-Pancakes mit flüssigem Schokokern & weniger Stress an Weihnachten

by Emilie
Lebkuchen-Pancakes mit flüssigem Schokokern & weniger Stress an Weihnachten

Na, wie geht’s euch, so kurz vor Weihnachten? Seid ihr schon in Gemütlichkeitsstimmung und bereit fürs große Festessen? Oder blickt ihr panisch auf Einkaufslisten und fragt euch, wie ihr das noch alles schaffen sollt?

 

Weniger Stress an Weihnachten 

Ich weiß nicht, ob es am Alter (bald kann man zu mir „Mitte Zwanzig“ sagen!) oder meiner Filterblase liegt. Doch dieses Jahr hat sich mein Umfeld gefühlt besonders stark mit dem Thema Stress und Stressvermeidung beschäftigt. Gerade zur Weihnachtszeit wird das Thema für mich relevant. Ich habe es noch nie geschafft, einen wirklich gemütlichen Dezember zu verbringen, eher waren meine Adventswochenenden schon im November ausgebucht. Dieses Jahr kam mein erster Dezember mit Vollzeitjob dazu und gerade zum Ende des Jahres kam auf Arbeit nochmal so richtig Schwung in die Sache. Doch es gibt ein paar Tricks, um mit weniger Stress in die Festtage zu schlittern.

 

  1. Familiäre Events in den Januar legen

Muss ich noch lernen und muss meine Familie noch mitziehen. Bisher ist es bei Familie Wegner Standard, dass man gefühlt alle Omas, Opas, Tanten und langjährige Freunde zur Adventszeit sieht oder sehen sollte. Bei vier Adventswochenenden, von dem eines dann auch noch der Familienfeier von Bastians Familie gehört, wird das allerdings schwierig. Hinzu kommen noch die ganzen Dezember-Geburtstagskinder und der Wahnsinn ist perfekt. Für weniger Stress nehme ich mir für nächstes Jahr vor: Die Familie auf den Januar oder meinen Geburtstag im Februar zu vertrösten, um wenigstens ein Wochenende durchatmen zu können.

 

  1. An Heiligabend egoistisch sein

Heiligabend verbringen wir schon immer allein zusammen zu Zweit. Mir ist erst dieses Jahr wieder aufgefallen, wie wenige Paare sich diesen „Luxus“ tatsächlich rausnehmen. Häufig wiegen die familiären Pflichten oder die sanften Zwänge der Tradition stärker und schon wird Weihnachten getrennt verbracht oder eine Familie “vor den Kopf gestoßen”.

Ich wollte mir den Stress des Hin- und Herfahrens, Aufteilens oder Eifersüchteleien der Familien nie antun und blieb schon von Beginn an hart. Der 24. gehört uns. Danach ist immer noch genug Zeit, allen anderen einen Besuch abzustatten. Und weil ich von Traditionen, die man eigentlich nur der Tradition wegen macht, nicht viel halte, essen wir eben auch lieber unser Lieblingsessen (Pizza) und nicht wie bei unseren Ost-Familien sonst üblich Kartoffelsalat mit Würstchen. Je älter man wird, desto eher gelingt es, mit Traditionen zu brechen und neue Wege zu gehen. Traut euch, eure eigene Wünsche im Kopf zu formulieren und offen anzusprechen: Diesmal machen wir es nicht wie jedes Jahr, sondern so,  wie es uns dabei gut geht. Nach einer kleinen Grummelphase wird die Familie schon darüber hinweg kommen und bestimmt früher oder später diesen recht erwachsenen Schritt respektieren.

 

  1. Kleine Läden statt Supermärkte

Heute ist für viele der letzte Arbeitstag und die Supermärkte werden nochmal so richtig voll werden. Wer sich den Stress nicht mehr machen will, kann stattdessen in kleine, familiäre Bioläden einkaufen. Dort ist die Auswahl meist etwas kleiner, die nervige Musik weniger laut, das Licht weniger stechend und die Menschen weniger in Zeitnot. Ich war seit einigen Monaten überhaupt nicht mehr im Supermarkt einkaufen und musste neulich doch mal in einen… Und habe gemerkt, wie anstrengend ich die Atmosphäre dort eigentlich finde.

{werbung}

Auch um einiges angenehmer finde ich gut sortierte Drogerieketten, um Lebensmittel oder Kleinigkeiten zu kaufen. Bei dm findet ihr diesen Monat auch (fast) alles, was ihr für ein gelungenes Weihnachtsfrühstück braucht… ;)

 

Gefüllte Lebkuchen-Pancakes

Schon das dritte Mal in diesem Jahr grinst mir mein eigenes Gesicht aus der Alverde-Zeitschrift entgegen. Das Rezept aus der Dezember-Ausgabe habe ich allerdings schon im Sommer entwickelt und seitdem viel zu selten selbst gegessen! Da Pancake-Frühstücke in letzter Zeit sowieso sehr selten bei uns geworden sind (busy busy life…), nehmen wir uns an Heiligabend die Zeit und backen die folgenden gefüllten Lebkuchen-Pfannkuchen ganz in Ruhe zum Mittag, nachdem wir bis zum Nicht-mehr-Aushalten im Bett gegammelt haben. Womit startet ihr dieses Jahr in die Festtage?

 

Lebkuchen-Pancakes mit flüssigem Schokokern & weniger Stress an Weihnachten

2 Portionen

Lebkuchen-Pancakes mit flüssigem Schokokern & weniger Stress an Weihnachten

Ingredients

  • 1 Tasse/125g Weizenmehl Typ 1050
  • ½ Tasse/65g gemahlene Mandeln
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Lebkuchengewürz oder eine eigene Mischung aus Zimt, Muskat, Vanille, gemahlene Nelken, Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 180ml Buttermilch
  • 50 ml Kaffee
  • 1 EL flüssige Butter
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • 1 Ei
  • zum Befüllen: Dunkler Schoko-Aufstrich mit Kakao oder Haselnuss Creme

Instructions

  1. Kaffee kochen, vielleicht eine Tasse heiß genießen und etwa 50 ml für die Pancakes zur Seite stellen.
  2. Die Butter auf niedriger Hitze erwärmen, den Sirup einrühren. Kurz abkühlen lassen, dann mit Kaffee und Buttermilch verquirlen.
  3. Das Mehl mit den Mandeln, den Gewürzen und dem Backtriebmittel mischen. Alle flüssigen Zutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig vermengen. Zum Schluss das Ei hinzugeben und schnell unterrühren.
  4. Etwas Fett in einer Pfanne erwärmen und eine halbe Kelle Teig bei mittlerer Hitze hineingeben. Sobald sich Bläschen an der Oberfläche des Pancakes bilden, einen Löffel Schoko-Aufstrich in die Mitte geben und mit etwas Teig bedecken. Nach etwa einer Minute weitere Backzeit den Pancake wenden und für weitere 2 Minuten fertig ausbacken. Die fertigen Pancakes bei etwa 60 °C im Ofen warm halten und mit frischem Obst servieren
http://emiliestreats.de/lebkuchen-pancakes-mit-flussigem-schokokern/

Bild von NadjaBuchczik

 

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies