Kartoffel-Toasts mit Kichererbsen

by Emilie
Kartoffel-Toasts

Wenn dieser Beitrag online geht, tanze ich mir gerade an der Nordsee die Beine müde. Und habe wahrscheinlich wenig Zeit zum Kochen. Für genau solche (oder ähnliche) Momente ist das folgende Rezept gemacht. Ihr bereitet es einmal vor und habt dann die ganze Woche was davon. Meal-Prep nennt man das heute, oder wie Mama früher sagte: Vorkochen.

Kartoffelscheiben aus dem Toaster

Es gab (oder gibt?) den Trend, Süßkartoffel roh in den Toaster zu stecken und solange zu garen, bis sie bissfest sind. Hab ich mal probiert, hat mich nicht ganz überzeugt. Es dauert einfach zu lange und frisst zu viel Strom: Dreimal musste ich den Schalter runterdrücken, bis ich mit  dem Ergebnis zufrieden war.

Doch grundsätzlich gefällt mir die Idee, Kartoffeln als Brotersatz zu benutzen, sehr gut. Schnell mal eine Scheibe mit dem Lieblingskäse belegt, fix ein wenig Pesto drauf – ein super schneller Snack für zwischendurch, wie man es eben von Brot kennt. Nur, dass die minutenschnell getoasteten Scheiben schmecken wie Ofen- oder Bratkartoffel. Und ich liebe Ofen- und Bratkartoffeln! ;)

Wer jetzt erwartet, dass ich mich darüber auslasse, wie toll und gesund diese Alternative doch ist, kann lange warten. Denn ganz ehrlich: Ein Kartoffeltoast mag kalorienärmer sein und ist natürlich auch glutenfrei. Doch wie ich in diesem Beitrag bereits erläuterte, spricht absolut gar nichts gegen eine deftige Scheibe Vollkornbrot.

Gesünder also eher nicht, dafür: Kartoffelig. Lecker. Eben mal was anderes. :)

{werbung}

Belegt habe ich meine Kartoffelscheibentoast übrigens unter anderem mit dem Vitaquell Kichererbsencurry. Vitaquell verkauft seit neuestem leckere Aufstriche, die sie als Salat bezeichnen, die auf jeden Fall mal ausprobiert werden können! Ich finde sie teilweise etwas süß und genieße sie deswegen zu herzhaften Sachen – wie zum Beispiel Hummus!

 

Gestampfter Kichererbsensalat

Weil mir das pure Konzept Kartoffeltoasts etwas zu wenig für einen Blogbeitrag war, habe ich euch noch fix einen einfachen Kichererbsensalat gezaubert. Auch ihn könnt ihr vorbereiten und in den nächsten Tagen davon essen. Guten Appetit!

 

Kartoffel-Toasts mit Kichererbsen

Kartoffel-Toasts

Ingredients

    für die Kartoffel-Toasts:
  • große Kartoffeln nach Belieben
  • etwas Olivenöl
    für den Hummus:
  • 400 g gekochte Kichererbsen
  • 3 EL Tahini
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ TL Salz
  • ¼ Tasse Wasser
  • Olivenöl
  • weißer Sesam
    für den grünen Kichererbsensalat:
  • eine handvoll Petersilie (optional einen Teil durch Koriander ersetzen)
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 grüne Peperoni, mild
  • 1 Tasse Kichererbsen, leicht zerdrückt
  • 6 schwarze Oliven, in feine Streifen geschnitten
  • Saft einer halben Zitrone
    außerdem
  • 1 Glas Vitaquell Kichererbsen-Curry-Sauce

Instructions

  1. Für die Toasts die Kartoffeln in fingerdicke Scheiben schneiden und auf einem Backblech verteilen. Mit etwas Olivenöl bestreichen und im Ofen bei 200°C für etwa 20 Minuten backen. Entweder die frisch gebackenen Toasts belegen oder diese am nächsten Tag kurz auftoasten.
  2. Für den Kichererbsensalat die Kräuter hacken und mit den Sonnenblumenkernen und reichlich Olivenöl grob zermahlen. Etwas Salz hinzugeben. Die Peperoni klein hacken und ebenfalls grob zerstoßen. Die Masse mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Zerdrückte Kichererbsen sowie Oliven untermengen.
  3. Für den Hummus alle Zutaten fein pürieren und mit Olivenöl und Sesam garnieren.
  4. Die Toasts heiß genießen und mit Hummus, Salat und Kichererbsen-Curry-Sauce oder nach Belieben belegen.
http://emiliestreats.de/kartoffel-toasts-mit-kichererbsen/

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies