Glutenfreie Kekse mit Kokosmehl und Grapefruitsaft

by Emilie
Glutenfreie Kekse mit Kokosmehl und Grapefruitsaft

Da wir auf den Frühling anscheinend eh noch eine Weile warten dürfen (Minusgrade bis März, Whaat?!), können wir auch gleich nochmal in Winteraromen eintauchen. Die liebe Johanna von Bowls and Balance macht es richtig und verlängert den Winter mit meinem Pastinaken-Kuchen (schaut doch mal bei ihr vorbei), meine Küche füllt sich regelmäßig mit den Düften von Orange, Limette und Zitrone und meine Eltern planen schon den nächsten Glühweinabend. Warum auch nicht?

Es war Winteranfang als ich mich in Grapefruits aus unserem Bioladen verliebte. Damals schmiss ich sie auf gut Glück in gesünderen Keksteig und das Experiment funktionierte. Das Rezept vergaß ich fast und wurde Dank neuem Wintereinbruch wieder daran erinnert.

Und so sitze ich nun hier, wir haben es fast Anfang März und ich hänge zwischen Winter und Frühling. Ich tauche meine Kekse abwechselnd in heiße Schokolade (wärmt auf) und Kokos-Icing (schmeckt nach Frühling) und sitze in Decken eingepackt auf dem Balkon mit schon warmer Sonne im Gesicht. Ich liebe diese Ambivalenzen. :)

 

Anmerkungen:

Für vegane Kekse verwendet ihr Lecithin oder Flohsamenschalen, für weichere nicht-vegane Kekse gebt noch das Eiweiß hinzu. Wer es süßer und knuspriger mag, nimmt mehr Zucker (max 100 g).

Glutenfreie Kekse mit Kokosmehl und Grapefruitsaft

15 Kekse

Glutenfreie Kekse mit Kokosmehl und Grapefruitsaft

Ingredients

    für die Kekse
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosmehl
  • 50 g geschmolzenes Kokosöl (oder weiche Butter), (für weichere Kekse: 25 g Öl + das Eiweiß vom Ei dazu)
  • 50 g Zucker (braun)
  • 2 g Lecithin oder ein Eigelb
  • Prise Salz
  • 1 TL Grapefruitschale, gerieben
  • 2-3 EL Grapefruitsaft
    für das Icing
  • Kokossahne (oder das Fett einer Kokosmilchdose, das sich oben absetzt) mit etwas Grapefruitsaft/Säure cremig rühren
    für die heiße Schokolade
  • klick

Instructions

  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Grapefruitschale komplett verwerten: Einen Teelöffel abraspeln, dann den Rest fein schälen, das weiße Fruchtfleisch entfernen und die Schale in dünne Streifen schneiden.
  2. Alle Zutaten für den Keksteig gut miteinander verkneten. Für vegane Kekse zum Binden Lecithin verwenden. Für nicht-vegane härtere Kekse nur das Eigelb, für eine weichere Version das ganze Ei und weniger Fett verwenden.
  3. Den Teig zu einer Rolle formen und etwa ein Zentimeter dicke Kekse abschneiden. Falls der Teig noch zu krümelig sein sollte: Kurz im Kühlschrank fest werden lassen. Für sehr exakte Kekse könnt ihr den Teig auch ausrollen und runde Kekse ausstechen.
  4. Die Kekse 12-15 Minuten im Ofen backen, bis sich die Ränder braun verfärben.
  5. Die Grapefruitschale könnt ihr mit etwas Zucker in der Pfanne karamellisieren. Sie lässt sich schön als Deko verwenden, schmeckt aber auch total genial! Die Kekse könnt ihr Dippen oder so Naschen.
http://emiliestreats.de/glutenfreie-kekse-mit-kokosmehl/

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies