Schoko-Nuss-Aufstrich (gesünderes Nutella)

by Emilie
Schoko-Nuss-Aufstrich (gesünderes Nutella)

Nutella

Als meine Familie erfuhr, dass ich in Neuseeland eine neue Bindung zum Essen, Kochen und den Zutaten bekomme habe und hörte, dass ich Ernährungswissenschaften studieren werde, kam sofort die eine wichtige Frage auf den Tisch: „Aber du wirst uns doch jetzt nicht bitte unsere Nutella schlecht reden, oder?!“

Nein, keine Sorge, ich halte mich zurück. Es ist wahrscheinlich jedem bewusst, dass der beliebte Schokoaufstrich nicht gerade vor Vitaminen trieft und es Gesünderes gibt, was man sich aufs Brot schmieren kann. Ich stelle euch sogar eine Alternative vor, die mir persönlich besser schmeckt und mit der bestimmt auch meine Familie die Macht der Gewohnheit austricksen kann.

Denn diese ist ein wichtiger und oft zu wenig beachteter Faktor in unserer Ernährung.

Wer einmal in den immer gleichen Trott gefallen ist, kommt dort schwer wieder heraus. Gewohnheiten geben uns Sicherheit und Routine lässt uns mehr Aufmerksamkeit für die wichtigeren Dinge im Leben – über tägliche Wege, Alltagstätigen und eben meist auch über Essen müssen wir weniger nachdenken, sodass sich unsere Gedanken mit komplexeren Problemen beschäftigen können.  Das ist einerseits wichtig und gut, kann aber gerade beim Essen eine Falle sein. Denn wer sich einmal an das Dessert nach dem Abendbrot oder die Tüte Knabberei am Nachmittag gewöhnt hat, hat dieses Muster in sich verankert. Es fällt dann schwerer, sich genau von diesen Dingen wieder zu verabschieden.

Mit kleinen Schritten und Erfolgsmomenten stärken wir das Gefühl, dass wir uns selbst verändern können. Schon der Austausch einer Zutat kann viel bringen und gibt uns die Macht über uns selbst zurück.

Wer mehr über Essgewohnheiten lesen möchte, findet einen Gedankenfutter-Artikel dazu hier.

Nutella

Wenn ein kleiner Schritt zur gesünderen Ernährung so leicht ist, wie etwas super Leckeres gegen das altbekannte Laster auszutauschen, ist das natürlich wunderbar.

Diese Nutella-Variante ist, ganz sicher um einiges gesünder als das Original und entzückt unsere Geschmacksnerven dennoch mit der altbekannten Kombination aus Haselnuss und Schokolade. Ich gebe zu, wenn man nicht einen leistungsstarken Mixer sein Eigen nennt, ist sie nicht ganz so einfach herzustellen und der Gang in den Supermarkt bequemer. Wenn ein Mixer vorhanden ist, ist die Herstellung eine Sache von wenigen Minuten und wird bestimmt bald zur Gewohnheit. ;)

Nutella

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und anschließendem Reinlegen….

 

Gesünderes Nutella

Gesünderes Nutella

Ingredients

  • 400g geröstete Haselnüsse (das Rezept dazu findet ihr hier)
  • 1/4 - 1/2 Tasse Ahornsirup (je nachdem, wie süß ihr es mögt)
  • 3 EL Kakaopulver
  • etwa 150ml Wasser
  • kleiner Schluck Milch

Instructions

  1. Die Haselnüsse in einem Standmixer oder einer Küchenmaschine cremig pürieren - bei meinem Mixer dauert das etwa 2-3 Minuten, bei einem nicht ganz so leistungsstarken müsst ihr mit 10 Minuten rechnen. Passt auf, dass die Masse dabei nicht zu heiß wird, da sonst das Fett schneller ranzig werden kann.
  2. Dann den Ahornsirup und das Kakaopulver dazugeben und gut durchmixen.
  3. Langsam das Wasser dazugeben, dabei immer mal kurz durchmixen, bis die erwünschte Konsistenz erreicht ist.
  4. Ich gebe zum Schluss noch einen Schluck Milch dazu. Veganer können diesen Schritt auch weglassen, doch mit schmeckt die Creme noch ein wenig mehr nach dem Original.
http://emiliestreats.de/gesunde-nutellaalternative-und-uber-die-gewohnheit-des-essen/

 

Nutella

 

Das könnte dir auch gefallen:

2 comments

Rebecca June 4, 2015 - 17:09

Hallo,

das klingt sehr lecker und einfach, auch wenn ich aufgrund einer Allergie die Haselnüsse durch Mandeln ersetzen würde. Müsste eigentlich auch gehen, gibt es ja auch so zu kaufen.

Meine Frage ist jetzt, was du unter einem “leistungsstarken” Mixer verstehst. Ich hab eine große KM und einen kleinen, mit dem ich auch Pesto mache. Was für ein Modell nutzt du, damit ich eine Vorstellung habe, welchen meiner Helfer ich anschmeißen muss?

Viele liebe Grüße

Rebecca

Reply
emilie June 4, 2015 - 18:45

Hey Rebecca,
du kannst die Haselnüsse mit Nüssen deiner Wahl ersetzen – Pecannüsse finde ich zum Beispiel auch sehr lecker, sie geben dem Ganzen eine “Karamellnote”. Wer generell gegen Nüsse allergisch ist, kann es sogar mit Samen versuchen – der Geschmack wird sich dann aber natürlich total ändern und hat mit der konventionellen Schokocreme nichts mehr gemein. ;)

Zum Mixer: Mein Mixer hat eine Leistung von 2 PS – doch was einen leistungsstarken Mixer ausmacht, ist die Zahl der Umdrehungen. Ein sehr gutes Modell hat etwa 25000 Umdrehungen die Minute. Bei vielen Dingen (wie z.B. auch Smoothies) ist so ein Hochleistungsgerät nicht nötig. Bei Nüssen könnten schwächere Mixer vielleicht Probleme bekommen. Versuche mal, die Nüsse über Nacht einzuweichen, dann geben sie weniger Widerstand! Viel Erfolg!!

LG, Emilie

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies