Einfacher Mohn-Rührkuchen mit Zitronen-Skyr-Creme (zuckerarm)

by Emilie
Einfacher Mohn-Rührkuchen mit Zitronen-Skyr-Creme

Was diesem Kuchen an Fett in der leichten Zitronen-Skyr-Creme fehlt, holt er Dank Butter im Teig wieder auf. ;)  Das habe ich meinem Papa natürlich nicht erzählt, der einen “schlanken” Kuchen wollte! Diät-Pläne zählen aber bei mir herzlich wenig, wenn ich für geliebte Menschen Geburtstagskuchen backe. Zuckerarm und proteinreich ist das feine Ding trotzdem geworden. Vor allem ist er aber eins: Super leicht nachzubacken! Und das könnt ihr gern alle mal tun, z.B. nächstes Wochenende am Sonntag, denn da ist Muttertag.

Zuckerarmer Kuchen – so einfach geht’s

Immer mal wieder landen in meinem Postfach Fragen zum Thema Zucker. Ob Zucker wirklich so schlimm  sei und vor allem: Ob ich denn Rezepte mit wenig oder gar keinem Zucker habe. Klar, die habe ich natürlich. Fast alle meine süßen Rezepte hier auf dem Blog sind zuckerreduziert. Doch wenn ihr eine zuckerarme Variante eures Lieblingskuchens zaubern wollt, dann macht doch einfach eins: Reduziert den Zucker. ;)

In jedem klassischen Backrezept könnt ihr ohne Probleme auf die Hälfte des angebenden Zuckers verzichten.

Das Rezept wird trotzdem noch funktionieren, versprochen. Es gibt nur wenige Ausnahmen, bei denen der Zucker eine wirklich wichtige Aufgabe erfüllt, wie zum Beispiel beim Karamell-Herstellen.

In meinem Mohn-Kuchenteig sind nur 50g Zucker enthalten. Schmecken tut er trotzdem! Interessanterweise kam es bei meiner Familie zur folgenden Situation:

Es gab zwei Kuchen. Meinen und einen gekauften. Als erstes wurde natürlich meine Backleistung gewürdigt, alle bekamen ein Stück Mohnkuchen. Als danach der gekaufte Kuchen probiert wurde, waren alle der gleiche Meinung: “Der ist aber süß!”. Wir fachsimpelten noch ein wenig, dass das Empfinden bei anderer Kuchenreihenfolge bestimmt anders gewesen wäre. So erschien die Mohnkuchen-Süße normal und ausreichend und die klassische Kuchen-Süße viel zu übertrieben.

Süßen mit Xylit

Wer es unbedingt es trotzdem klassisch süß mag, kann auch die Hälfte des Zuckers z.B. durch Xylit ersetzen. Birkenzucker ist ein natürlicher Zuckeraustauschstoff, den die allermeisten Menschen (im Gegensatz zu Stevia und Co) als angenehm süß empfinden. Er hat 40% weniger Kalorien als normaler Haushaltszucker und wirkt sich nicht so stark auf den Blutzuckerspiegel aus. Allerdings ist er nicht ganz günstig, weshalb ich ihn eher zum Süßen von Quarkspeisen oder ähnlichem als zum Backen verwende.

Süßen mit Reissirup, Honig und Co

Der relevanteste Unterschied beim Verwenden von verschiedenen Sirups, Dicksäften oder Honig ist der Fructosegehalt. Fructose ist für unseren Körper in großen Mengen ungesund (darüber habe ich hier geschrieben). Das heißt aber nicht, dass sie nicht in den Kuchen gehört. Den essen wir schließlich nicht täglich. Jedenfalls süßt Fructose viel stärker als Glucose. Somit brauchen wir von fructosefreien Süßstoffen, wie z.B Reissirup mehr, um die gleiche Süße zu empfinden. Honig wiederum hat mehr Fructose als normaler Haushaltszucker (60:40 vs 50:50) und süßt somit bei weniger Menge genauso stark. Was ihr verwendet, ist euren Präferenzen überlassen. Die Süßkraft solltet ihr aber immer mit einkalkulieren.

Süßkraft/Fructosegehalt in absteigender Reihenfolge:

  • Dicksaft
  • Honig
  • Ahornsirup
  • Haushaltszucker
  • Reissirup

Mohn-Rührkuchen mit Zitronen-Skyr-Creme

eine kleine Springform

Einfacher Mohn-Rührkuchen mit Zitronen-Skyr-Creme

Ingredients

    für den Kuchen
  • 85g weiche Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 Eier
  • 50g Zucker oder 80g Reissirup (denn Achtung: Zucker süßt aufgrund der enthaltenen Fructose stärker)
  • 125g Mehl
  • 40g Mohn
  • 1/2 TL Backpulver
  • Mark einer halben Vanilleschote oder etwas Vanille-Extrakt/Essenz
    für die Skyr-Creme
  • 250g Skyr
  • Saft einer halben Zitrone
  • Süßungsmittel deiner Wahl
    zur Deko
  • Zeste einer Bio-Zitrone
  • etwas Mohnsamen

Instructions

  1. Als erstes musst du dich entscheiden: Möchtest du einen großen oder kleinen Kuchen? ;) Die oben aufgelisteten Mengen sind für eine kleine 18cm Springform gedacht. Für eine 24/26er Form brauchst du die doppelte Menge an Zutaten (aber nur 3 Eier)!
  2. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  3. Butter cremig rühren und einzeln die Eier hinzugeben. Wenn die Butter anfängt zu flocken, etwas Mehl dazugeben. Dann den Zucker/den Reissirup unterrühren.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Mohn unter die Butter-Eier-Masse quirlen und mit der Vanille würzen. Den Teig in eine gut gefettete Form geben. Am besten die Form aus 10 cm Höhe mehrmals fallen lassen, damit sich der Teig ebenmäßig verteilt.
  5. Der Kuchen muss für 30-35 min in den Ofen.
  6. Die Skyr-Creme ist sehr einfach: Du mixt den Zitronensaft unter den Skyr und süßt nach Belieben.
  7. Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann er mit Creme und Zitronenschale dekoriert werden. Guten Appetit!
http://emiliestreats.de/einfacher-mohn-ruhrkuchen-mit-zitronen-skyr-creme-zuckerarm/

 

Einfacher Mohn-Rührkuchen mit Zitronen-Skyr-Creme

Das könnte dir auch gefallen:

1 comment

Mo von heartofginger May 11, 2019 - 21:20

Dieser Kuchen sieht unfassbar köstlich aus, vor allem die Kombination aus Skyr und Zitrone ist mit Sicherheit richtig lecker :)

Liebe Grüße

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies