Ein Kuchenei zu Ostern

by Emilie
Ein Kuchenei zu Ostern

Auf einigen Blogs ging letztes Jahr das Brownie-Ei herum. Ein Ei, das, wenn man es aufklopft, einen dunklen Kuchenteig enthüllt. Diese Idee entzückte mich sofort! Was gibt es besseres, als seine Lieben mal so richtig zu verwirren – erst bekommen sie das vermeintlich unkreativste Ostergeschenk vor die Nase gesetzt (gekochte, dekorierte Eier…yeah.) und dann – HUCH! – lassen sich die Eier doch nicht wie gewohnt öffnen und auslöffeln. Der Widerstand ist plötzlich ein anderer und irgendwie hat sich das Eigelb doch sehr in den Vordergrund gedrängt … Oder ist das etwa Kuchen?!

Kuchen Osterei

Ein normales, hübsches Osterei unter vielen – fast!

Kuchen Osterei

Ganz genau. Ich habe die Kuchenei-Idee noch etwas abgewandelt und einen zum Ei passenden Farbton gewählt. In meinen Eiern versteckt sich ein kleiner, super leckerer Zitronenkuchen. Wie immer mit so wenig Zucker wie möglich.

Und so wird’s gemacht:

Kuchen-Ostereier

Kuchen-Ostereier

Ingredients

    Für 6 Eier braucht ihr:
  • 6 Eier
  • 1 Ei, getrennt
  • 60g weiche Butter
  • 30g Puderzucker (am besten aus braunem Zucker/ Kokosblütenzucker selbst gemahlen)
  • 60g helles Dinkelmehl
  • 1 Zitrone, Abrieb
  • 1 Orange, Abrieb
  • 1/4 TL Backpulver

Instructions

  1. Die 6 Eier mit einer Nadel einpieksen, sodass ein kleines Loch entsteht. Dieses nun so weit aufbrechen, dass ihr ein Spritztütenende hinein halten könnt. Den Inhalt herausangeln - hebt ihn auf und bratet euch ein schönes Rührei daraus. ;)
  2. Die Eier müssen gründlich ausgewaschen werden. Wenn sie trocken sind mit etwas Fett einölen (z.B. flüssige Butter kurz in den Eiern schwenken, abtropfen lassen).
  3. Ein Eiweiß zu Eischnee schlagen, beiseite stellen. Die Butter mit Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Die trockenen Zutaten mischen und dann unter die nassen rühren - Nur so wenig wie nötig mixen, dann bleibt der Teig am fluffigsten!
  4. Eine Spritztüte basteln (z.B. eine kleine Tüte an einer Ecke einschneiden) und mit der Teigware füllen.
  5. Die Eier in eine Minimuffinform stellen oder - wie in meinem Fall - auf hitzebeständige Eierbecher setzen. Nun vorsichtig den Teig in die Eier spritzen, sodass sie ungefähr zu 3/4 gefüllt sind.
  6. Bei 180°C etwa 15 min backen. Nicht schaden kann die Stäbchenprobe!
  7. Die Eier hübsch dekorieren - die Löcher können mit Aufklebern zugeklebt werden.
http://emiliestreats.de/ein-kuchenei-zu-ostern/

 

Frohe Ostern!!

Kuchen Osterei

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies