Eier in Senfsauce – der nährstoffreiche Klassiker!

by Emilie

Wer erinnert sich noch an die richtigen, unglaublich leckeren Eier in Senfsauce? Ich meine nicht die blaugekochten, trockenen Eier in glibbrigem gelben Undefinierbaren aus der Schulkantine, sondern Omas Eier in Senfsauce!

Wer sich daran nicht mehr erinnert oder immer nur schlechte Erfahrungen mit diesem herrlichen Klassiker der deutschen Küche gemacht hat, probiert bitte das unten folgende Rezept aus! Ihr werdet es nicht bereuen.

Eier sind gesund. Wie gesund, erfahrt ihr hier: Was hat das Ei wirklich unter der Schale? Der 10-Fakten-Check

Wenn es darum geht, wie gut unser Körper Proteine aufnehmen und verwerten kann, sind Eier, gepaart mit Kartoffeln, die perfekte Kombination.
Die biologische Wertigkeit beschreibt mit einem Wert, wie gut wir Nahrungsproteine in körpereigene Proteine umwandeln können. Eier haben die biologische Wertigkeit von 100, zusammen mit Kartoffeln können wir das nochmal auf 137 steigern. Wichtig ist dabei die Zusammensetzung: Das beste Verhältnis wären 65% Kartoffeln und 35% Vollei. Das wären also etwa 2 bis 3 Kartoffeln (etwa 200g) und 2 kleine Eier (etwa 100g).

Eier in Senfsauce

Zu dem Gericht kommt, ganz klassisch deutsch, eine cremige Sauce aus Sahne und Schmand. Um den Ganzen seine Mächtigkeit zu nehmen, ersetze ich einen Teil der Sahne mit Milch und nehme anstatt von Schmand saure Sahne.

Knackigkeit und Frische bekommt der Klassiker durch klein gewürfelte Gurkenstückchen, eine Ergänzung, die sich lohnt!

Eier in Senfsauce

Kresse passt mit ihrem scharfen Geschmack gut zur Senfnote – die mehr oder weniger stark ausgeprägt sein kann, je nachdem, wie viel Senf ihr an die Sauce gebt.

Ich denke, ich habe jetzt lange genug Überzeugungsarbeite geleistet! Holt den Klassiker zurück in eure Küchen, für uns ist er ein echtes Festtagsmahl geworden.

Eier in Senfsoße – der nährstoffreiche Klassiker!

Serving Size: 4-5 Portionen

Eier in Senfsoße – der nährstoffreiche Klassiker!

Ingredients

  • 8-12 Eier
  • 200g Gurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 TL Senfsaat
  • Butter
  • 2 EL Mehl
  • 200ml Gemüsebrühe oder Wasser
  • 250ml Milch
  • 100ml Sahne
  • 50g saure Sahne
  • eventuell etwas Essig
  • 3-4 TL scharfer Senf (am besten ohne Zuckerzusatz)
  • 1 Beet Kresse
  • Kartoffeln nach Belieben

Instructions

  1. Die angepiekten Eier in einem Topf voll heißen Wasser mit einem Spritzer Essig 6-8 Minuten kochen lassen (abhängig von der Größe der Eier). Abschrecken.
  2. Die Kartoffeln in Salzwasser 15-20 Minuten kochen. Bei Biokartoffeln kann die Schale mitgegessen werden. Die Kartoffeln können in Butter geschwenkt oder als Pellkartoffeln serviert werden.
  3. Die Gurke in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
  4. Gurken- und Zwiebelwürfel mit Senfsaat in Butter glasig andünsten.
  5. Das Mehl vorsichtig drübergeben und unterrühren. Nun nacheinander Brühe (Wasser), Milch und Sahne mit einem Schneebesen schnell einrühren. Unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten aufkochen lassen.
  6. Saure Sahne und Senf einrühren, dabei abschmecken, wie senfig ihr es mögt. Salzen und bei Bedarf mit Essig abschmecken.
  7. Die Eier pellen und mit der Sauce, Kresse und den Kartoffeln servieren.

Eine extra schöne Farbe bekommt das Gericht durch eine Prise Kurkuma.

http://emiliestreats.de/eier-in-senfsose-der-nahrstoffreiche-klassiker/

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

4 comments

Chrissie April 27, 2016 - 21:27

Ich muss hier mal ein großes Lob für dieses Rezept da lassen :) Ich mochte Eier in Senfsoße nie (ohne mich direkt daran zu erinnern, das Gericht mal gegessen zu haben – ich denke es war ein verschüttetes Kantinen-Trauma ^^), doch da mein Freund ein großer Fan davon ist, habe ich ihm zu Liebe das Gericht nach deinem Rezept gekocht (ohne die Gurke, da der feine Herr keine Gurken mag *so ein Banause*). Was soll ich sagen – es schmeckte fantastisch :D Ich reiche immer einen leichten gemischten Salat mit Radieschen und Rettich als Beilage dazu, um die fehlenden Gurken zu ersetzen und finde, die leichte Schärfe von Radieschen und Rettich passen auch ganz wunderbar dazu. Mach weiter so!

Liebe Grüße,
Chrissie

Reply
Emilie April 28, 2016 - 13:09

Ich werde ganz rot! Das ist so lieb von dir! <3 Ich bin auch erst durch Basti auf die Idee gekommen, das Gericht nochmal zu probieren. Die schönsten Sachen, die doch so simple sind, vergisst man hinter exotischen Superfoods leicht. Deshalb versuchen wir, öfter mal klassische deutsche Küche in unseren Wochenplan zu integrieren.
Deine Beilage klingt sehr sehr lecker und passt bestimmt hervorragend! Schärfe bringe ich durch die Kresse ins Spiel, denn die harmoniert einfach wirklich gut zu sämig-süßlichen Soße.
Liebe Grüße, Emilie :)

Reply
Kathrin December 10, 2017 - 15:02

Liebe Emilie,
ich habe das Rezept heute für meine Familie gemacht und war ganz begeistert! Vor ein paar Jahren hatte ich Eier in Senfsoße bereits einmal gegessen und war wenig davon überzeugt, aber deine Abwandlung mit Gurken hat uns super gut geschmeckt.
Das nächste Mal werde ich vielleicht noch ein paar Essiggurken untermischen und die Senfmenge etwas erhöhen, aber ansonsten ist es super lecker!
Vielen Dank dafür und ganz liebe Grüße,
Kathrin

Reply
Emilie December 10, 2017 - 17:41

Liebe Kathrin,
das freut mich ungemein! :D Es ist auch wirklich ein schönes Gericht, ich koche es auch oft für Freunde.
Liebe Grüße und viel Spaß beim Abwandeln,
Emilie

Reply

Leave a Comment

Hier gibt es Cookies! Ist das okay für dich? Das ist okay. Ich geh mal wieder.

Datenschutz und Cookies